Advertisement

China pp 301-310 | Cite as

Volksrepublik, ab 1949

  • Wolfg. Franke

Zusammenfassung

Am 1. Okt. 1949 wurde die Gründung der VR feierlich verkündet. Vorausgegangen war ein einzigartiger militärischer Siegeszug der kommunistischen Volksbefreiungsarmee, bei dem diese von der Mandschurei aus den letzten Widerstand der KMT-Truppen niedergeworfen hatte. Die Eroberung der noch übrigen KMT-Stützpunkte im Süden und Südwesten war im Herbst 1949 nur noch eine Frage von Wochen oder wenigen Monaten. Nur die Insel Taiwan, wohin Chiang Kai-shek mit den Resten seiner Armee und des KMTRegimes geflüchtet war, blieb außerhalb der Reichweite der VBA. Vom 21. bis 28. Sept. tagte in Peking die Politische Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes, der außer Vertretern der KPCh auch solche zahlreicher anderer politischer und sonstiger Gruppen angehörten. Die Versammlung wählte unter anderem die Mitglieder der neuen Zentralregierung, arbeitete aufgrund der 1940 von Mao Tse-tung über die Neue Demokratie entwickelten Gedanken das »Gemeinsame Programm« aus, bestimmte Peking — zur Zeit der in Nanking residierenden Nationalregierung in Peiping umbenannt — wieder zur Hauptstadt und setzte die christliche Zeitrechnung an die Stelle der bis dahin offiziellen Zählung der Jahre seit der Gründung der Republik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • Wolfg. Franke

There are no affiliations available

Personalised recommendations