Advertisement

China pp 131-135 | Cite as

Kader

  • G. A. Bennett

Zusammenfassung

Der Machtaufstieg der chinesischen Kommunisten vollzog sich vor dem Hintergrund gewaltiger revolutionärer Umwälzungen der Gesellschaft, die mit dem militärischen Sieg der Kommunisten keineswegs zum Stillstand gekommen waren. Im voraufgegangenen Jh. hatte sich die durch Auflösungserscheinungen gekennzeichnete Lage im Innern infolge des ausländischen Imperialismus und der Einführung neuer industrieller Technologie durch die europäischen kapitalistischen Mächte noch verschlimmert. Die Ära inneren Friedens nach 1949 gab dem neuen Regime jedoch die Möglichkeit, mit dem Aufbau eines funktionsfähigen Gesellschaftssystems zu beginnen. Die neue Elite, die sich eingehend mit den Gründen, warum China der internationalen Ausbeutung ausgesetzt gewesen war, befaßt hatte, war bestrebt, nicht nur ihr Land zu modernisieren und zu stärken, sondern auch jenseits von Kapitalismus und liberaler Demokratie die Ideale der Gleichheit, der Mitbestimmung der Massen und des Sozialismus zu suchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1976

Authors and Affiliations

  • G. A. Bennett

There are no affiliations available

Personalised recommendations