Advertisement

Schooling and the Administrative State: Explaining the Lack of School Acts in Nineteenth-Century Prussia

  • Marcelo CarusoEmail author
  • Daniel Töpper
Chapter

Abstract

In national historical narratives about the development of education, school acts appear as legal monuments to a history of progress and even prowess. Major protagonists of the early stages in the establishment of universal school systems drafted them, advocated their adoption and defended them in parliaments.

References

  1. Baumgart, Franzjörg. Zwischen Reform und Reaktion: Preußische Schulpolitik 1806–1859. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1990.Google Scholar
  2. Clausnitzer, Leopold, and Heinrich Rosin. Geschichte des Preußischen Unterrichtsgesetzes mit besonderer Berücksichtigung der Volksschule. Spandau: Verlag der Preussischen Lehrer-Zeitung, 1912.Google Scholar
  3. Datenhandbuch zur Deutschen Bildungsgeschichte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1987–2016.Google Scholar
  4. Dean, Mitchell. Governmentality: Power and Rule in Modern Society. London, Thousand Oaks, and Delhi: Sage, 1999.Google Scholar
  5. Diekmann, Henning, and Walter Vorbrodt. Das Volksschul-Unterhaltungsgesetz nebst Ausführungsanweisung, Erlassen und gerichtlichen Entscheidungen. Osterwieck: Zickfeldt, 1925.Google Scholar
  6. Ewald, François. “Norms, Discipline and the Law.” Representations 30 (1990): 138–61.CrossRefGoogle Scholar
  7. Ewald, François. Der Vorsorgestaat. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1993.Google Scholar
  8. Fooken, Enno. Die geistliche Schulaufsicht und ihre Kritiker im 18: Jahrhundert. Wiesbaden-Dotzheim: Deutscher Fachschriften-Verlag, 1967.Google Scholar
  9. Foucault, Michel, and Michaela Ott. In Verteidigung der Gesellschaft: Vorlesungen am Collège de France (1975–1976). Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2016.Google Scholar
  10. Giese, Gerhardt. Quellen zur deutschen Schulgeschichte seit 1800. Göttingen: Musterschmidt-Verlag, 1961.Google Scholar
  11. Hattenhauer, Hans, and Günther Bernert. Allgemeines Landrecht für die preußischen Staaten: Von 1794. Neuwied: Luchterhand, 1996.Google Scholar
  12. Heckert, Adolph. Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin: Schultze, 1847.Google Scholar
  13. Hinz, Renate. Pestalozzi und Preussen: zur Rezeption der Pestalozzischen Pädagogik in der preussischen Reformzeit (1806/07–1812/13). Frankfurt/M.: Haag+Herchen, 1991.Google Scholar
  14. Holtz, Bärbel, and Christina Rathgeber. “Zwischen Bildungskonzept und Bildungsweg - Lokale Schulhoheit und Intensivierung des Staatsdurchgriffs (1817 bis 1866).” In Acta Borussica: Neue Folge 2. Reihe: Preußen als Kulturstaat. Band 2.1. Darstellung, edited by Bärbel Holtz, Christina Rathgeber, Hartwin Spenkuch, and Zilch Reinhold, 5–55. Berlin: Akademie Verlag, 2010.Google Scholar
  15. Holtz, Bärbel, Christina Rathgeber, Hartwin Spenkuch, and Reinhold Zilch. “Die Politik des Kultusministeriums gegenüber dem schulischen Bildungswesen.” In Acta Borussica: Neue Folge 2. Reihe: Preußen als Kulturstaat. Band 2.1. Darstellung, edited by Bärbel Holtz, Christina Rathgeber, Hartwin Spenkuch, and Reinhold Zilch, 1–5, 117–23. Berlin: Akademie Verlag, 2010.Google Scholar
  16. Holtz, Bärbel, Christina Rathgeber, Hartwin Spenkuch, and Reinhold Zilch, Acta Borussica: Neue Folge 2. Reihe: Preußen als Kulturstaat. Abteilung I: Das Preußische Kultusministerium als Staatsbehörde und gesellschaftliche Agentur (1817–1934), Band 2.2.: Dokumente. Berlin: Akademie Verlag, 2014.Google Scholar
  17. Hunt, Alan, and Gary Wickham. Foucault and Law: Towards a Sociology of Law as Governance. London: Pluto Press, 1998.Google Scholar
  18. Hunter, Ian. Rethinking the School: Subjectivity, Bureaucracy, Criticism. St. Leonards: Allen & Unwin, 1994.Google Scholar
  19. Jeismann, Karl-Ernst. Staat und Erziehung in der preußischen Reform 1807–1819. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1969.Google Scholar
  20. Jeismann, Karl-Ernst. “Schulpolitik, Schulverwaltung, Schulgesetzgebung.” In Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte Band III 1800–1870, edited by Karl-Ernst Jeismann and Peter Lundgreen, 115–22. München: Beck, 1987.Google Scholar
  21. Jeismann, Karl-Ernst. “Preußische Bildungspolitik vom ausgehenden 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Thesen und Probleme.” In Zur Bildungs- und Schulgeschichte Preussens, edited by Udo Arnold, 9–38. Lüneburg: Verlag Nordostdeutsches Kulturwerk, 1988.Google Scholar
  22. Jeismann, Karl-Ernst. Das preußische Gymnasium in Staat und Gesellschaft Band 2. Höhere Bildung zwischen Reform und Reaktion 1817–1859. Stuttgart: Klett, 1996.Google Scholar
  23. Koselleck, Reinhart. Preußen zwischen Reform und Revolution. Allgemeines Landrecht, Verwaltung und soziale Bewegung von 1791 bis 1848. Stuttgart: Klett, 1967.Google Scholar
  24. Krueger, Bernhard. Stiehl und seine Regulative. Ein Beitrag zur preussischen Schulgeschichte. Weinheim: Beltz, 1970.Google Scholar
  25. Leschinsky, Achim, and Peter Martin Roeder. Schule im historischen Prozeß. Frankfurt/M.: Ullstein, 1983.Google Scholar
  26. Lohmann, Ingrid. Lehrplan und Allgemeinbildung in Preussen: eine Fallstudie zur Lehrplantheorie F. E. D. Schleiermachers. Frankfurt/M.: Peter Lang, 2014.Google Scholar
  27. Ministerium der Geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten. “Entwurf vom 27.6.1819.” In Die Gesetzgebung auf dem Gebiete des Unterrichtswesens in Preußen. Vom Jahre 1817 bis 1868, 15–74. Berlin: Hertz, 1869.Google Scholar
  28. Moore, Robert. “Law, Normativity, and the Level Playing Field: The Production of Rights in American Labor Law.” In Foucault and the Critique of Institutions, edited by John Caputo and Mark Yount, 165–90. University Park: The Pennsylvania State University Press, 1993.Google Scholar
  29. Neugebauer, Wolfgang. “Bemerkungen zum preußischen Schuledikt von 1717.” Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 31 (1982): 154–76.Google Scholar
  30. Neugebauer, Wolfgang. Absolutistischer Staat und Schulwirklichkeit in Brandenburg-Preussen. Berlin: De Gruyter, 1985.Google Scholar
  31. Neugebauer, Wolfgang. “Kulturstaat als Kulturinterventionsstaat und als historischer Prozess. Am Beispiel des Bildungswesens bis in das frühe 20. Jahrhundert.” Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 10 (2004): 101–32.Google Scholar
  32. Neugebauer, Wolfgang, and Bärbel Holtz. Kulturstaat und Bürgergesellschaft. Preußen, Deutschland und Europa im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Berlin: Akademie Verlag, 2010.Google Scholar
  33. Novum Corpus Constitutionum Prussico-Brandenburgensium Praecipue Marchicarum, Band 8. Berlin: Hofdruckerei, 1753–1822.Google Scholar
  34. Preußischer Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten, and Adolf Liese. Allgemeine Bestimmungen des königlich preußischen Ministers der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten vom 15. Oktober 1872, betreffend das Volksschul-, Präparanden- und Seminar-Wesen: Text mit Anmerkungen. Berlin: Kortkampf, 1873.Google Scholar
  35. Richter, Kurt. Der Kampf um den Schulgesetzentwurf des Grafen Zedlitz-Trützschler vom Jahre 1892. Halle/S.: K. Richter, 1934.Google Scholar
  36. Schneider, Karl, and Egon von Bremen. Das Volksschulwesen im preussischen Staate in systematischer Zusammenstellung der auf seine innere Einrichtung und seine Rechtsverhältnisse sowie auf seine Leitung und Beaufsichtigung bezüglichen Gesetze und Verordnungen. Berlin: Hertz, 1886–1887.Google Scholar
  37. Schneider, Manfred. Julius Eberhard Wilhelm Ernst von Massows Beitrag zur Bildungsreform in Preußen (1770–1806). Frankfurt/M.: Peter Lang, 1996.Google Scholar
  38. Scholz, Joachim. “Verwaltung und Reform der Elementarschulen Brandenburgs in der Zeit der Preußischen Reformen.” In Verwaltete Schule. Geschichte und Gegenwart, edited by Michael Geiss and Andrea De Vincenti, 39–52. Wiesbaden: Springer VS, 2012.CrossRefGoogle Scholar
  39. Thiele, Gunnar. Die Organisation des Volksschul- und Seminarwesens in Preußen 1809–1819. Mit besonderer Berücksichtigung der Wirksamkeit Ludwig Natorps. Leipzig: Dürr, 1912.Google Scholar
  40. Verfassungs-Kommission der preußischen verfassunggebenden Nationalversammlung. Entwurf der Verfassungs-Urkunde für den preußischen Staat durch die Verfassungs-Kommission der preußischen verfassunggebenden Nationalversammlung. (“Charte Waldeck”). Berlin. July 26, 1848. Accessed September 28, 2017. http://www.documentarchiv.de/nzjh/preussen/1848/preussische-charte-waldeck.html#fn01.
  41. Von Rönne, Ludwig, and Hans Jürgen Apel. Das Unterrichts-Wesen des Preußischen Staates. Band 1. Köln: Böhlau, 1990.Google Scholar
  42. Wilhelm I, Friedrich. “Verordnung, daß die Eltern ihre Kinder zur Schule, und die Prediger Catechisationes, halten sollen (September 28, 1717).” In Churmärckische Visitations- und Consistorial-Ordnung von Anno 1573, edited by Johann Georg Kurfürst von Brandenburg, 267–68. Berlin: Verlag der Buchhandlung der Realschule, 1764.Google Scholar
  43. Wilhelm I, Friedrich. “Principia regulativa oder General-Schulenplan, nach welchem das Landschulwesen im Königreich Preußen eingerichtet werden soll (July 30, 1736).” In Zur Geschichte der Volksschule Band I, edited by Theo Dietrich and Job-Günter Klink, 131–32. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 1972.Google Scholar
  44. Wilhelm I, Friedrich. Erneuertes Edict, daß die Eltern ihre Kinder fleißig zur Schule schicken sollen. Berlin. December 19, 1736. Accessed September 28, 2017. http://web-archiv.staatsbibliothek-berlin.de/altedrucke.staatsbibliothek-berlin.de/Rechtsquellen/CCMT12/intro.html.
  45. Wilhelm IV, Friedrich. [oktroyierte] Verfassungsurkunde für den preußischen Staat. Berlin. December 5, 1848. Accessed September 28, 2017. http://www.documentarchiv.de/nzjh/verfpr1848.html.
  46. Wilhelm IV, Friedrich. Verfassungsurkunde für den Preußischen Staat. Berlin. January 31, 1850. Accessed September 28, 2017. http://www.documentarchiv.de/nzjh/verfpr1850.html.
  47. Zymek, Bernd. “Re-Partikularisierung universalistischer Bildungssysteme?” In Das öffentliche Bildungswesen. Historische Entwicklung, gesellschaftliche Funktionen, pädagogischer Streit, edited by Hans Jürgen Apel, Heidemarie Kemnitz and Uwe Sandfuchs, 84–102. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 2001.Google Scholar

Copyright information

© The Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany

Personalised recommendations