EAI und Nachhaltigkeit von Architekturen — Ergebnisse einer empirischen Studie

  • Stephan Aier
Conference paper

Zusammenfassung

Nachhaltigkeit ist ein aus der Umweltökonomie stammendes Konzept, welches angewandt auf Unternehmen einen verantwortungsvollen Umgang mit der physischen (Ökologie) und sozialen Umwelt (Ökonomie, Soziologie) fordert. Dieser Beitrag diskutiert, inwiefern sich dieses Konzept, losgelöst von Fragen der Ökologie, auf Unternehmensarchitekturen, die dem beschleunigten permanenten Wandel unterliegen, übertragen lässt. Enterprise Application Integration (EAI) wird dabei als Ansatz zur Unterstützung von Nachhaltigkeitsstrategien betrachtet. Es werden empirische Ergebnisse zur Nachhaltigkeit von EAI-Architekturen präsentiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

7 Literatur

  1. Aier, S.; Dogan, T.: Nachhaltigkeit als Gestaltungsziel von Unternehmensarchitekturen; in: Aier, S.; Schönherr, M. (Hrsg): Enterprise Application Integration — Serviceorientierung und nachhaltige Architekturen, Reihe: Enterprise Architecture, Band 2, Berlin 2004, Noch nicht erschienen.Google Scholar
  2. Aier, S.; Schönherr, M.: Flexibilisierung von Organisations-und IT-Architekturen durch EAI, in: Aier, S.; Schönherr, M. (Hrsg): Enterprise Application Integration — Management komplexer Architekturen, Reihe: Enterprise Architecture, Band 1, Berlin 2003, S. 3–56.Google Scholar
  3. Bass, L.; Clements, P.; Kazman, R.: Software Architecture in Practice, 2. Aufl., Boston 2003.Google Scholar
  4. Beuermann, G.: Zentralisation und Dezentralisation, in: Frese, E. (Hrsg): Handwörterbuch der Organisation, 3. Aufl., Stuttgart 1992, S. 2611–2625.Google Scholar
  5. Bleicher, K.: Organisation: Strategien, Strukturen, Kulturen, 2. Aufl., Wiesbaden 1991.Google Scholar
  6. Castle, E.; Berrens, R.; Polasky, S.: The Economics of Sustainability, in: Natural Resources Journal, 36(1997)4, S. 475–491.Google Scholar
  7. Conrad, J.: Nachhaltige Entwicklung–einige begriffliche Präzisierungen oder der heroische Versuch einen Pudding an die Wand zu nageln, FFU-Report 2000. http://www.fuberlin.de/ffu/download/rep_00-07.PDF, Zugriff am 10.02.2004.Google Scholar
  8. Frese, E.: Grundlagen der Organisation: Konzept — Prinzipien — Strukturen, 8. Aufl., Wiesbaden 2000.Google Scholar
  9. Frese, E.; Stöber, H. (Hrsg): E-Organisation, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  10. Gaitanides, M.: Prozeßorganisation, München 1983.Google Scholar
  11. Gronau, N.: Wandlungsfähige Informationssystemarchitekturen — Nachhaltigkeit bei organisatorischem Wandel, Berlin 2003.Google Scholar
  12. Hagen, C.: Integrationsarchitektur der Credit Suisse, in: Aier, S.; Schönherr, M. (Hrsg): Enterprise Application Integration — Management komplexer Architekturen, Reihe: Enterprise Architecture, Band 1, Berlin 2003, S. 61–83.Google Scholar
  13. Hahn, D.; Hungenberg, H.: PuK — Wertorientierte Controllingkonzepte, 6. Auflage, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  14. Huber, J.: Nachhaltige Entwicklung durch Suffizienz, Effizienz und Konsistenz, in: Fritz, P.; Huber, J.; Levi, H. W. (Hrsg): Nachhaltigkeit in naturwissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Perspektive, Stuttgart 1995, S. 31–46.Google Scholar
  15. Kieser, A.; Kubicek, H.: Organisation, 3. Aufl., Berlin, New York 1992.Google Scholar
  16. Kieser, A.; Walgenbach, P.: Organisation, 4. Aufl., Stuttgart 2003.Google Scholar
  17. Klamma, R.: Vernetztes Verbesserungsmanagement mit einem Unternehmensgedächtnis-Repository, Dissertation, Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen 2000.Google Scholar
  18. Krcal, H.-C.: Systemtheoretischer Metaansatz für den Umgang mit Komplexität und Nachhaltigkeit, in: Leisten, R.; Krcal, H.-C. (Hrsg): Nachhaltige Unternehmensführung — Systemperspektiven, Wiesbanden 2003, S. 3–30.Google Scholar
  19. Krcmar, H.: Bedeutung und Ziele von Informationssystem-Architekturen, in: Wirtschaftsinformatik, 32(1990)5, S. 395–402.Google Scholar
  20. Krüger, W.: Management permanenten Wandels, in: Glaser, H.; Schröder, E. F.; Werder, A. v. (Hrsg): Organisation im Wandel der Märkte, Wiesbaden 1998, S. 227–249.Google Scholar
  21. Krüger, W.: Organisationsmanagement: Vom Wandel der Organisation zur Organisation des Wandels, in: Frese, E. (Hrsg): Organisationsmanagement — Neuorientierung der Organisationsarbeit, Stuttgart 2000, S. 271–304.Google Scholar
  22. Leitschuh-Fecht, H.; Steger, U.: Wie wird Nachhaltigkeit für Unternehmen attraktiv? — Business Case für nachhaltige Unternehmensentwicklung, in: Linne, G.; Schwarz, M. (Hrsg): Handbuch Nachhaltige Entwicklung, Opladen 2003, S. 257–266.Google Scholar
  23. Lewin, A. Y.; Hunter, S. D.: Information Technology & Organizational Design: A Longitudinal Study of Information Technology Implementations in the U.S. Retailing Industrie, 1980–1996, in: Glaser, H.; Schröder, E. F.; Werder, A. v. (Hrsg): Organisation im Wandel der Märkte, Wiesbaden 1998, S. 251–286.Google Scholar
  24. Markus, M., Robey, D.: Information Technology and Organizational Change: Causal Structure in Theory and Research, in: Management Science, 34. Jg. (1988), Nr. 5, S. 583–589.Google Scholar
  25. Mintzberg, H.: The Structuring of Organizations: A Synthesis of the Research, Reihe: The theory of management policy, Englewood Cliffs, NJ 1979.Google Scholar
  26. Nadler, D. A.; Gerstein, M. S.; Shaw, R. B.: Organisationsarchitektur, Frankfurt/Main, New York 1994.Google Scholar
  27. Neumann, S.; Probst, C.; Wernsmann, C.: Kontinuierliches Prozessmanagement, in: Becker, J., Kugeler, M.; Rosemann, M. (Hrsg): Prozessmanagement — Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, Berlin 2000, S. 263–282.Google Scholar
  28. Rhein, R.: Betriebliche Gruppenarbeit im Kontext der lernenden Organisation, Reihe: Bildung und Organisation, Band: 9, Frankfurt am Main et al. 2002.Google Scholar
  29. Schäffner, L.: Der Beitrag der Veränderungsforschung zur Nachhaltigkeit von Organisationsentwicklung, München et al. 2002.Google Scholar
  30. Stützle, R.: Wiederverwendung ohne Mythos: Empirisch fundierte Leitlinien für die Entwicklung wiederverwendbarer Software, Dissertation, Technische Universität München 2002.Google Scholar
  31. Teichert, V.: Indikatoren zur Lokalen Agenda 21: ein Modellprojekt in sechzehn Kommunen, Reihe: Indikatoren und Nachhaltigkeit, Band: 1, Opladen 2002.Google Scholar
  32. Theuvsen, L.: Business Reengineering, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48(1996)1, S. 65–82.Google Scholar
  33. Tonn, B.; MacGregor, D.: Contributions To Sustainability By Communities And Individuals: Problems And Prospects, Technical Report NCEDR 1998, Knoxville, Tennessee, 58 S. Aier http://citeseer.nj.nec.com/rd/23277193%2C360071%2C1%2C0.25%2CDownload/http%3AqSqqSqwww.ncedr.orgqSqpdfqSq98-18.pdf, Zugriff am 02.02.2004.Google Scholar
  34. Wagner, K.: IT-Architekturen gestalten, Computerwoche-online 2004. http://www3.computerwoche.de/index.cfm?pageid=270&artid=37583&type=detail&category=2, Zugriff am 29.03.2004.Google Scholar
  35. Wall, F.: Organisation und betriebliche Informationssysteme — Elemente einer Konstruktionslehre, Wiesbaden 1996 (zugl. Habilitation, Universität Hamburg, 1996).Google Scholar
  36. World Commission on Environment and Development: Our common future, Oxford, New York 1987.Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 2005

Authors and Affiliations

  • Stephan Aier
    • 1
  1. 1.Technische Universität BerlinBerlin

Personalised recommendations