Die Psychiatrische Klinik der Universität München 1904 – 2004

  • Hanns Hippius
  • Hans-Jürgen Möller
  • Norbert Müller
  • Gabriele Neundörfer

About this book

Introduction

Am Beginn des 19. Jahrhunderts wurden Voraussetzungen dafür geschaffen, dass 1859 in München eine Irrenanstalt gebaut und 1864 an der Universität eine Ordentliche Professur für Psychatrie geschaffen wurden, die mit den Namen von August von Solbrig und Bernhard von Gudden verbunden sind. Am 7. November 1904 wurde in einem neuen Gebäude die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Ludwig-Maximillians-Universität als "Königlich Psychiatrische Klinik in München" eröffnet. An dieser Klinik haben Emil Kraeplin, Alois Alzheimer, Oswald Bumke und viele andere weltweit bekannte Psychiater und Nervenärzte gearbeitet. Ein Überblick über die Geschichte der Münchener Klinik spiegelt die Entwicklung der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre in der Psychiatrie in den zurückliegenden zweihundert Jahren wider.

Keywords

Bernhard von Gudden Diagnostik Neuromorphologie Psychatrie Psychiatrie Psychiatrische Einrichtungen Universitätsklinik München

Authors and affiliations

  • Hanns Hippius
    • 1
  • Hans-Jürgen Möller
    • 1
  • Norbert Müller
    • 1
  • Gabriele Neundörfer
    • 1
  1. 1.Klinik für Psychiatrie und PsychotherapieKlinikum der Universität München — InnenstadtMünchen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/b137805
  • Copyright Information Springer Medizin Verlag Heidelberg 2005
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-64530-6
  • Online ISBN 978-3-540-26629-7
  • About this book