Advertisement

Neurophysiologische Behandlungen bei Erwachsenen

Grundlagen der Neurologie, Behandlungskonzepte, Alltagsorientierte Therapieansätze

  • Karl-Michael Haus

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Neurophysiologische und neuropsychologische Grundlagen

  3. Störungsbilder in der Neurologie

  4. Behandlung auf neurophysiologischer Basis

  5. Back Matter
    Pages 345-363

About this book

Introduction

Speziell für Ergo- und Physiotherapeuten

Das dürfte Sie interessieren…

+Was sind Aktionspotentiale?

+Wie wirkt bahnende und hemmende Reizverarbeitung bei normaler oder gestörter Bewegungsausführung?

+Welche Schädigungsrprozesse im ZNS sind für die Symptomatik der Multiplen Sklerose verantwortlich?

+Welche Funktionen haben die 5 sensomotorischen Regelkreise (1. bis 5.SMRK)?

+Was versteht man unter "neuronaler Plastizität"?

Zu diesen Fragen und vielen anderen finden Sie in den 6 Kapiteln des "Grundlagen-Teils" präzise, verständliche Antworten, klare Definitionen und anschauliche Illustrationen. Wie wichtig gute Kenntnisse der Anatomie und Funktionsweise des zentralen und peripheren Nervensystems für Sie als Schüler oder Praktiker sind, verdeutlicht das Buch durch die Verknüpfung dieser Grundlagen mit Ihren praktischen Lern- bzw. Berufserfahrungen:

+Hinweise zur "Therapierelevanz" beschreiben und begründen, wie zentralnervöse Prozesse und normale oder gestörte neurophysiologische Funktionen in der Therapie genutzt und beeinflusst werden können.

+"Exkurse" in die Neurologie und Pädiatrie stellen konkrete Bezüge zur Neuropathologie bekannter Störungsbilder her.

So nutzen Sie Ihr Basiswissen ganz praktisch…

In den Kapiteln des "Praxisteils" finden Sie

+die Grundprinzipien der ergotherapeutische Befundung und Therapie neurologischer Patienten,

+ausführliche konkrete Behandlungsanleitungen für häufige Krankheitsbilder (Hemiparese, Parkinson-Erkrankung und Kleinhirnataxie), die modifiziert auf andere Störungsbilder anwendbar sind,

+umfangreiche Patientenbeispiele, die problemorientiertes therapeutisches Vorgehen an realen Fallgeschichten nachvollziehbar machen.

Weitere Kapitel gehen auf die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und ihre Bedeutung für die Therapiegestaltung ein und – beispielhaft für den Einsatz ergotherapeutischer Praxismodelle – auf das "Kanadische Modell der Betätigungs-Performanz" (CMOP).

Ein Muss für Lernende, Berufsanfänger und Wiedereinsteiger

Auch für erfahrene Praktiker eine Fundgrube mit aktuellen Informationen und Anregungen

Keywords

Bewegung Bobath CMOP Ergotherapie Hemiplegie Nervensystem Neurologie Neuropathologie Neurophysiologie Parkinson Therapie zentrales Nervensystem

Authors and affiliations

  • Karl-Michael Haus
    • 1
  1. 1.Gesundheitsfachberufe, zertifizierter Bobath-Therapeut, SI-Therapeut DVEPraxis für Ergotherapie, Medizinisches ZentrumLandau

Bibliographic information