Advertisement

Halbseitenlähmung

Alltag ist Therapie — Therapie ist Alltag

  • Trudy Geisseler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xix
  2. Die Rehabilitation

    1. Pages 7-9
    2. Pages 11-13
    3. Martin Rutz
      Pages 17-22
    4. Margrit Wipf
      Pages 23-28
    5. Pages 29-37
    6. Ursula Kleinschmidt
      Pages 39-45
    7. Marlise Müller
      Pages 47-50
    8. Marlène Kohenof
      Pages 55-58
  3. Alltag ist Therapie — Therapie ist Alltag

  4. Folgeschäden vermeiden

  5. Rehabilitation in der Geriatrie und im Pflegeheim

  6. Die Probleme von Menschen mit schweren Behinderungen und erschwerte Umstände

  7. Hilfsmittel für Menschen mit Hemiplegie

  8. Back Matter
    Pages 219-232

About this book

Introduction

Neurologische Rehabilitation:

Therapie und Alltag verknüpfen

Das Ziel von Rehabilitation ist heute die Reintegration der Patienten in ihren Alltag. Wenn Sie an diesem Ziel mitarbeiten, sind Sie –und die Patienten selbst– mit dem Praxishandbuch Halbseitenlähmung gut beraten.

Alltag ist Therapie

- In der 4. Auflage liegt der Akzent auf der Verknüpfung von therapeutischen  Behandlungszielen mit den Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Betroffene zur Gestaltung ihres Alltags brauchen.

- Neu ist ein Kapitel über die geriatrische Rehabilitation.

Therapie ist Alltag

Das Buch bietet Ihnen,

-Handlungsanleitungen zu therapeutischen Aktivitäten

-Anregungen für ein, den Patienten motivierendes Vorgehen in Therapie und Alltag,

-Hinweise zur Unterstützung des partnerschaftlichen Miteinanders in der Alltagsgestaltung.

Ihr Fachratgeber

Eine Einführung in alle Behandlungsaspekte während der Akut- und Reha-Phase und in der ambulanten Begleitung zu Hause für

-Pflegende

-Physio-, Ergotherapeuten

-Betroffene, Angehörige.

Keywords

Ambulante Rehabilitation Bewegung Bobath-Konzept Ergotherapie Halbseitenlähmung Haltung Hemiplegie Hilfsmittel Neurorehabilitation Pflege Rehabilitation Schlaganfall Schädel-Hirn-Trauma Wahrnehmung neurologische Rehabilitation

Authors and affiliations

  • Trudy Geisseler
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Bibliographic information