Going Private in Deutschland

Eine institutionelle und empirische Analyse des Rückzugs vom Kapitalmarkt

  • Authors
  • Florian Eisele

About this book

Introduction

Die Entscheidung, ob ein Unternehmen börsennotiert sein soll oder nicht, zählt zu den zentralen Problemstellungen der Unternehmensfinanzierung. Während aber das Going Public in allen relevanten Facetten ausgeleuchtet wurde, bestehen in Hinsicht auf das Going Private, den Rückzug von der Börse, erhebliche Erkenntnislücken.

Florian Eisele beleuchtet fundiert und mit methodischer Vielfalt den weitgehend unerforschten deutschen Going Private-Markt und bietet detaillierte Einsichten in die Ausgestaltung von Going Private-Transaktionen. Darüber hinaus untersucht er insbesondere die Motive für den Rückzug von der Börse, die finanzwirtschaftlichen Charakteristika der von der Börse genommenen Unternehmen sowie - auf der Basis einer Ereignisstudie - die Kursreaktionen auf Going Private-Ankündigungen. Dieser breiten empirischen Analyse ist eine theoretisch-konzeptionelle Diskussion der Relation zwischen Abfindungsangebot und Börsenkurs vorangestellt.

Keywords

Börsenrückzug Delisting Ereignisstudie Finanzwirtschaft Public-to-Private-Transaktion Squeeze-out

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9255-6
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0410-8
  • Online ISBN 978-3-8350-9255-6
  • About this book