Lernstile und interaktive Lernprogramme

Kognitive Komponenten des Lernerfolges in virtuellen Lernumgebungen

  • Authors
  • Daniel Staemmler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Einleitung

    1. Pages 1-4
  3. Theoretische Hintergründe, Konzepte und Forschungsinstrumente

  4. Empirische Untersuchung

    1. Front Matter
      Pages 129-129
    2. Pages 151-179
    3. Pages 181-183
  5. Back Matter
    Pages 185-222

About this book

Introduction

Auf die erste Euphorie zum Thema virtuelle Lehre folgte Ernüchterung. Anfangs stand die technische Realisierbarkeit von Lernplattformen und Lerninhalten im Mittelpunkt, doch zeigte sich bald, dass nicht jeder Versuch, Informations- und Kommunikationstechnologien im Aus- und Weiterbildungsbereich einzusetzen, alle Möglichkeiten vollständig ausschöpft. Wichtig ist, die Nutzerperspektive differenziert zu berücksichtigen.

Daniel Staemmler verknüpft Mediendidaktik und differentielle kognitive Psychologie und untersucht, inwieweit sich bei unterschiedlichen Lernstilen verschiedene Formen der Interaktion mit Lernprogrammen positiv auf den Lernerfolg der Nutzer von Hypermediasystemen auswirken. Der Autor entwickelt ein Lernstilinventar, das auf dem Learning Style Inventory von David A. Kolb und dem Learning Style Questionnaire von Honey und Mumford beruht. Dies setzt er in einer experimentellen Studie ein und geht dem Einfluss unterschiedlicher Interaktivitätsgrade von Lernprogrammen auf den Lernerfolg von Nutzern mit unterschiedlichem Lernstil nach. Es wird deutlich, dass sich unabhängig vom persönlichen Lernstil und dem Interaktivitätsgrad eines Lernprogramms immer ein Lernerfolg einstellt.

Keywords

Hypertext Kognitive Psychologie Lerntypen Mediendidaktik Multimedia Virtuelle Lehre

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9212-9
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0363-7
  • Online ISBN 978-3-8350-9212-9
  • About this book