Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen

Kritische Analyse von HGB, US-GAAP und IAS/IFRS

  • Authors
  • Susanne Planert

About this book

Introduction

Hinsichtlich der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen existieren erhebliche Unterschiede zwischen dem deutschen Handelsbilanzrecht und den internationalen Rechnungslegungssystemen (US-GAAP und IAS/IFRS). Die unterschiedlichen Ansatz- und Bewertungsnormen führen in ihrer Anwendung zu gravierenden Veränderungen der Jahresabschlussinformation hinsichtlich ihrer Art und ihres Umfangs.

Susanne Planert analysiert die Ansatz- und Bewertungsvorschriften des deutschen Handelsbilanzrechts, der US-GAAP und der IAS/IFRS bezogen auf die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen. Dabei beschränkt sie sich nicht nur auf die Unterschiede, die zwischen dem deutschen Handelsbilanzrecht und den internationalen Rechnungslegungssystemen zu konstatieren sind, sondern stellt am Beispiel der additional minimum liability auch die Abweichungen zwischen SFAS 87 und IAS 19 heraus. Deutlich identifiziert die Autorin vorhandene Systembrüche und deckt auf, welche Entwicklungen im Bereich der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen wünschenswert erscheinen.

Keywords

Bilanz Bilanzierung Bilanzrecht Handelsbilanz Handelsbilanzrecht IAS IAS/IFRS IFRS International Accounting Standards International Financial Reporting Standards Konzernabschluss Pensionsverpflichtungen Rechnungslegung Rechnungslegungssystem;

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9124-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0297-5
  • Online ISBN 978-3-8350-9124-5
  • About this book