Advertisement

Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit mobiler Agenten

  • Editors
  • Rotraud Gitter
  • Volkmar Lotz
  • Ulrich Pinsdorf
  • Alexander Roßnagel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-2
    2. Alexander Roßnagel
      Pages 3-7
    3. Christoph Busch, Ulrich Pinsdorf
      Pages 9-19
    4. Jan Peters, Ulrich Pinsdorf, Volker Roth
      Pages 21-39
    5. Rotraud Gitter
      Pages 41-57
  3. Technologie

    1. Front Matter
      Pages 71-72
    2. Volker Roth
      Pages 73-89
    3. Kai Fischer, Volkmar Lotz
      Pages 91-108
    4. Michael Dose, Herbert Reininger
      Pages 119-127
  4. Simulationsstudie

    1. Front Matter
      Pages 129-130
    2. Ulrich Pinsdorf
      Pages 131-145
    3. Michael Dose, Kai Fischer, Ulrich Pinsdorf, Herbert Reininger
      Pages 163-183
  5. Auswertung

    1. Front Matter
      Pages 203-204
    2. Linda Mathé
      Pages 205-216
    3. Rotraud Gitter
      Pages 217-228
    4. Michael Dose, Ulrich Pinsdorf
      Pages 229-242
    5. Rotraud Gitter, Philip Laue, Jan Peters, Ulrich Pinsdorf
      Pages 243-256
    6. Alexander Roßnagel
      Pages 257-261
  6. Back Matter
    Pages 263-281

About this book

Introduction

Softwareagenten können vielfältige Aufgaben in der Arbeitswelt und im elektronischen Geschäftsverkehr selbständig erfüllen und dadurch die Menschen entlasten. Ihr Einsatz kann aber auch zu Kontrollverlusten führen, zusätzliche Datenspuren hinterlassen und – z.B. bei Fehlfunktionen oder Missbräuchen – große Schäden verursachen. Daher müssen Agentensysteme die Anforderungen der Sicherheit, der Arbeitsergonomie, des Datenschutzes und der Rechtsverbindlichkeit erfüllen.

Der Sammelband präsentiert die Ergebnisse zweier Simulationsstudien im Rahmen des Forschungsprojekts „Multimedialer Arbeitsplatz der Zukunft“. Die Autoren führen in die Technik mobiler Agenten ein und setzen sich mit Anwendungsmöglichkeiten, Sicherheitsfragen und rechtlichen Grundlagen auseinander. Darüber hinaus untersuchen sie Mechanismen zur Autorisation und Delegation. Ziel ist, die Technologie mobiler Agenten so zu gestalten, dass sie kontrollierbares, nachvollziehbares, sicheres und rechtsverbindliches Handeln ermöglicht. Die Erprobung eines entsprechend gestalteten Agentensystems zeigt, dass dieses Ziel erreicht werden kann, wenn die Anforderungen von Anfang an in der Entwicklung und Gestaltung von Agentensystemen berücksichtigt werden.

Keywords

Agentensysteme Arbeitsergonomie Datenschutz Ergonomie Multimedia Sicherheit Simulation Softwareagenten Technologie

Bibliographic information