Wissensabhängige Strategiewahl in der Venture-Capital-Industrie

Eine theoretische und empirische Analyse

  • Authors
  • Carola Jungwirth

Table of contents

About this book

Introduction

Venture Capitalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz begrenzen ihre Finanzierungsaktivitäten nicht auf die hoch risikoreichen High-Tech-Projekte, obwohl sie in diesem Segment erhebliche Vorteile gegenüber ihren Wettbewerbern auf dem Kapitalmarkt haben. Vielmehr fließt der größere Teil des gesamten Investitionsvolumens in traditionelle Bereiche wie das Transportwesen oder den klassischen Handel. Allerdings unterscheiden sich die Venture Capitalisten hinsichtlich ihres Investitionsfokus: Die einen investieren vor allem in Low-Tech- und die anderen eher in High-Tech-Projekte.

Zwar erscheint das Verhalten der High-Tech-Investoren durchaus plausibel, nicht aber das der Low-Tech-Investoren. Carola Jungwirth vermutet, dass ein Teil der Venture Capitalisten nicht über das notwendige Wissen verfügt, High-Tech-Projekte zu betreuen, und daher auf technisch weniger komplexe und leichter verständliche Projekte ausweicht. Sie überprüft diese Hypothese mit Hilfe eines selbst erhobenen Datensatzes und zeigt, dass die Strategiewahl der Venture Capitalisten tatsächlich mit ihrem Wissensbestand zu erklären ist.

Keywords

Finanzierung Gründungsfinanzierung Management Organisation Organisationstheorie Start ups, Management von Strategie Strategiewahl Venture Capital Wissensmanagement

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9062-0
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0232-6
  • Online ISBN 978-3-8350-9062-0
  • About this book