Jahresabschlussprüfung in Form eines Joint Audit’s

Eine fallstudienbasierte Wirkungsanalyse

  • Authors
  • Julia Severus

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Pages 1-19
  3. Pages 110-217
  4. Back Matter
    Pages 223-233

About this book

Introduction

Nach den Bilanzskandalen der jüngsten Vergangenheit ist die Stellung des Abschlussprüfers weltweit zum Thema geworden. Die Verabschiedung zahlreicher Neuregelungen und vertrauensbildender Maßnahmen zur Erhöhung der Prüfungsqualität und zur Steigerung der Zuverlässigkeit des Prüfungsurteils war die Folge. Ein Joint Audit wird bisher jedoch als Qualitätsverbesserungsmaßnahme kaum in Betracht gezogen.

Julia Severus untersucht die Einflussmöglichkeiten eines Joint Audit’s auf das Prüfungsurteil. Basierend auf einer Diskussion des aktuellen Standes der Qualitätssicherungsmaßnahmen geht sie im Rahmen einer empirischen Untersuchung der Frage nach, ob ein Joint Audit im Vergleich zu einer klassischen Jahresabschlussprüfung zu einer Qualitätsverbesserung in der Abschlussprüfung führt. Die Qualität wird dabei an der Richtigkeit des Urteils gemessen. Als Maßstab für die Richtigkeit des Prüfungsurteils werden einerseits das aus der Studie zu erwartende Urteil und andererseits das am Häufigsten erteilte Urteil verwendet. Die Autorin zeigt, dass ein Joint Audit unter bestimmten Voraussetzungen eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Qualitätssicherungsmaßnahmen sein kann.

Keywords

Abschlussprüfung Audit Gemeinschaftsprüfung Jahresabschluss Jahresabschlussprüfung Jahresabschlußprüfung Prüfungsprozess Prüfungsurteil Qualitätssicherungsmaßnahmen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-5483-7
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0920-2
  • Online ISBN 978-3-8350-5483-7
  • About this book