Advertisement

Patente und Finanzierung am Kapitalmarkt

Eine theoretische und empirische Analyse

  • Authors
  • Claudia Bittelmeyer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVIII
  2. Pages 1-16
  3. Back Matter
    Pages 373-426

About this book

Introduction

Im Zuge des Wandels von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft ist die Bedeutung des immateriellen Vermögens und insbesondere von Patenten für den Erfolg von Unternehmen und für den Unternehmenswert in den vergan-genen Jahren kontinuierlich und signifikant gestiegen. Trotzdem haben vor allem innovative Unternehmen noch wenig Möglichkeiten, dieses immaterielle Vermögen für die Finanzierung einzusetzen, da Banken und der Kapitalmarkt aufgrund der bestehenden Risiken derzeit noch sehr zurückhaltend sind.

Claudia Bittelmeyer analysiert die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für die patentbasierte Finanzierung und untersucht für den deutschen Kapital-markt die Wertrelevanz von Patenten in verschiedenen empirischen Studien. Grundsätzlich bewertet der Kapitalmarkt Informationen über Patente positiv. Zudem haben speziell Neuemissionen mit Patenten eine höhere Überlebens-wahrscheinlichkeit als Unternehmen ohne Patente. Aufbauend auf diesen empirischen Ergebnissen zeigt die Autorin auf, welche Alternativen bestehen, um mit patentbasierten Finanzinnovationen die Finanzierungsmöglichkeiten innovativer Unternehmen zu verbessern.

Keywords

Empirische Kapitalmarktforschung Finanzierung Finanzinnovation Immaterielles Vermögen Innovation Innovationsfinanzierung Patente Wertrelevanz

Bibliographic information