Advertisement

Supply Chain Koordination durch Lieferverträge mit rollierender Mengenflexibilität

Eine Simulationsstudie am Beispiel von Lieferketten der deutschen Automobilindustrie

  • Jörg Wilke

About this book

Introduction

Untersuchungen zur Koordination industrieller Lieferketten, die auf der strategischen Auslegung der Flexi­­bilität in der Supply Chain aufsetzen, finden bisher wenig Beachtung. Jörg Wilke untersucht Lieferverträge mit rollierender Mengenflexibilität (RHF-Ver­träge) in ihrer Funktion als Koor­di­na­tions­­instrument in industriellen Beschaffungsnetzwerken am Beispiel der Automobilindustrie. Dazu entwickelt er ein System-Dynamics-Simulationsmodell, welches den Bullwhip-Effekt in einem mehrstufig rollierenden Planungsprozess einer Automobillieferkette nachbildet und neben der rollierenden Planung weitere typische Prozessmerkmale­ des Beschaffungsnetz­­werkes berücksichtigt.

Keywords

Automobilindustrie Bullwhip-Effekt Logistik Simulation Supply Chain Management

Authors and affiliations

  • Jörg Wilke
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Bibliographic information