Springer-Taschenbuch der Mathematik

Begründet von I.N. Bronstein und K.A. Semendjaew Weitergeführt von G. Grosche, V. Ziegler und D. Ziegler Herausgegeben von E. Zeidler

  • Eberhard Zeidler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Eberhard Zeidler
    Pages 215-573
  3. Eberhard Zeidler
    Pages 575-661
  4. Eberhard Zeidler
    Pages 663-726
  5. Eberhard Zeidler
    Pages 727-763
  6. Eberhard Zeidler
    Pages 765-812
  7. Eberhard Zeidler
    Pages 813-873
  8. Eberhard Zeidler
    Pages 875-980
  9. Eberhard Zeidler
    Pages 981-1100
  10. Eberhard Zeidler
    Pages 1101-1266
  11. Back Matter
    Pages 1267-1310

About this book

Introduction

Das von Eberhard Zeidler herausgegebene Springer-Taschenbuch der Mathematik vermittelt ein lebendiges und modernes Bild der heutigen Mathematik. Umfassend und kompakt begleitet es Sie als unentbehrliches Nachschlagewerk im Studium und in der Praxis.  Für diese Neuauflage des traditionsreichen Werkes (ehemaliger Titel Teubner-Taschenbuch der Mathematik) wurde der Text überarbeitet und neu gesetzt. Einige über das Bachelor-Studium hinausgehende Inhalte wurden herausgenommen und dafür anwendungsbezogene Themen der Wirtschafts- und Finanzmathematik sowie der Algorithmik und Informatik ergänzt.

Der Inhalt
Wichtige Formeln, Graphische Darstellungen und Tabellen - Analysis - Algebra - Geometrie - Grundlagen der Mathematik - Variationsrechnung und Physik - Stochastik - Numerik und Wissenschaftliches Rechnen - Wirtschafts- und Finanzmathematik - Algorithmik und Informatik - Zeittafel

Die Zielgruppen
Studierende Mathematiker, Wirtschafsmathematiker, Informatiker, Physiker, Naturwissenschaftler, Ingenieure und Ökonomen, Lehrende an Hochschulen und Gymnasien,  Praktiker

Der Herausgeber
Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Zeidler, Max-Planck-Institut  für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig

Keywords

Algebra Algorithmik Analysis Geometrie Numerik Stochastik Wirtschaftsmathematik

Editors and affiliations

  • Eberhard Zeidler
    • 1
  1. 1.BaalsdorfGermany

Bibliographic information