Intelligenz und Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung

  • Aljoscha Neubauer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Aljoscha Neubauer
    Pages 1-4
  3. Aljoscha Neubauer
    Pages 5-9
  4. Aljoscha Neubauer
    Pages 57-83
  5. Aljoscha Neubauer
    Pages 84-97
  6. Aljoscha Neubauer
    Pages 160-192
  7. Back Matter
    Pages 193-215

About this book

Introduction

An traditionellen Intelligenztests wird häufig deren Bildungs- und Kulturabhängigkeit kritisiert. Der Autor beschäftigt sich mit einem neueren Ansatz der Intelligenzforschung, der die Entwicklung neuartiger, weitestgehend kulturunabhängiger Intelligenztests in Aussicht stellt. Dieser "mental speed”-Ansatz nimmt eine zentralnervös bedingte Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit als Grundlage individueller Unterschiede in der menschlichen Intelligenz an und versucht, diese über die Reaktionszeiten in elementar-kognitiven Aufgaben zu erfassen. Das Buch gibt eine Einführung in die diesbezügliche kognitiv-psychologische und psychophysiologische Forschung, wobei – für gewisse Bereiche erstmalig – die Ergebnisse in meta-analytischer Vorgangsweise aggregiert werden. Nach einer Vorstellung der theoretischen Erklärungsmodelle werden auch alternative Erklärungsansätze behandelt und hierzu neue Forschungsergebnisse des Verfassers präsentiert. Auf diesen Grundlagen aufbauend entwickelt der Autor ein integrierendes Modell zur Erklärung des Zusammenhangs zwischen Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit und Intelligenz.

Keywords

Aufmerksamkeit Differentielle Psychologie Evozierte Potentiale Informationsverarbeitung Intelligenzforschung Kognition Persönlichkeitsforschung Physiologie

Authors and affiliations

  • Aljoscha Neubauer
    • 1
  1. 1.Institut für PsychologieKarl-Franzens-Universität GrazGrazÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-9432-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 1995
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-211-82735-2
  • Online ISBN 978-3-7091-9432-4
  • About this book