Advertisement

Begegnungen

Gespräche mit Walter Pöldinger

  • Brigitte Zöller

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-12
  2. Brigitte Zöller
    Pages 13-23
  3. Brigitte Zöller
    Pages 24-38
  4. Brigitte Zöller
    Pages 39-45
  5. Brigitte Zöller
    Pages 46-50
  6. Brigitte Zöller
    Pages 51-53
  7. Brigitte Zöller
    Pages 54-58
  8. Brigitte Zöller
    Pages 59-66
  9. Brigitte Zöller
    Pages 67-79
  10. Brigitte Zöller
    Pages 80-84
  11. Brigitte Zöller
    Pages 85-86
  12. Brigitte Zöller
    Pages 87-90
  13. Brigitte Zöller
    Pages 91-95
  14. Brigitte Zöller
    Pages 96-100
  15. Brigitte Zöller
    Pages 101-110
  16. Brigitte Zöller
    Pages 111-117
  17. Brigitte Zöller
    Pages 118-124
  18. Brigitte Zöller
    Pages 125-129
  19. Brigitte Zöller
    Pages 130-131
  20. Brigitte Zöller
    Pages 132-135
  21. Brigitte Zöller
    Pages 136-140
  22. Brigitte Zöller
    Pages 141-143
  23. Brigitte Zöller
    Pages 144-145
  24. Back Matter
    Pages 147-149

About this book

Introduction

Das Buch schildert die wesentlichen Erlebnisse und Erfahrungen des Psychiaters Walter Pöldinger. Anlaß ist der 65. Geburtstag des in Basel lehrenden Österreichers. Die Form des Gesprächs garantiert eine leicht lesbare Lektüre. In vielen Stunden intensiver Diskussionen formuliert Walter Pöldinger seine Erfahrungen und Überzeugungen, seine Schwächen und Stärken, seine Ängste und Träume. Vor allem aber geben seine Reflexionen, verpackt in amüsante Anekdoten, persönliche Erlebnisse und eindrückliche Begegnungen, Auskunft über seinen fachlichen Standpunkt und über Entwicklungen und Entwicklungstendenzen in der modernen Psychiatrie. So entstand ein spannendes, originelles und zeitgeschichtlich interessantes Werk, das einen Forscher aus dem Elfenbeinturm der Wissenschaft herausholt und als Menschen mitten in einem ereignisreichen Leben porträtiert.

Keywords

Angst Depression Entwicklung Lehrer Psyche Psychiatrie

Authors and affiliations

  • Brigitte Zöller
    • 1
  1. 1.BaselSwitzerland

Bibliographic information