Advertisement

Patient Frau

Psychosomatik im weiblichen Lebenszyklus

  • Marianne Springer-Kremser
  • Marianne Ringler
  • Anselm Eder

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Allgemeine Bausteine zu einer Psychosomatik der Frau

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. M. Springer-Kremser
      Pages 39-49
  3. Spezielle Psychosomatik

    1. Front Matter
      Pages 77-77
    2. Sexualität und Frunctbarkeit

      1. M. Springer-Kremser
        Pages 79-89
      2. M. Springer-Kremser
        Pages 91-109
      3. K. Leithner, E. Jandl-Jager
        Pages 111-121
      4. M. Springer-Kremser
        Pages 123-131
    3. Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

      1. M. Ringler
        Pages 141-183
      2. M. Ringler
        Pages 185-208
    4. Frauen und medizinisches System

      1. H. Katschnig, E. Wanschura
        Pages 227-237
  4. Back Matter
    Pages 239-244

About this book

Introduction

Das Buch bietet eine umfassende Darstellung der theoretischen Grundlagen zur weiblichen Psychologie in Verbindung mit den in der Frauenheilkunde relevanten Lebensphasen (Menarche, Adoleszenz, Schwangerschaft, Geburt, Menopause und hohes Alter) und Sexualität. Ausgehend von Problemen einzelner Lebensphasen wird die Vernetztheit zwischen dem weiblichen Körper und seelischen Strukturen aufgerollt und den Einflüssen der sozialen Systeme nachgespürt. Viele Bereiche des weiblichen Lebenszyklus, welche nicht den Idealanforderungen entsprechen, werden oft pathologisiert und Frauen damit zu Patientinnen gemacht. Nicht jede Abweichung von der Norm bedeutet zwingend Pathologie. Die Autoren zeigen die große Bandbreite normaler Reaktionen und weisen auf Auslöser hin, die den Zusammenbruch der üblichen Bewältigungsstrategien signalisieren.

Keywords

Bewältigungsstrategie Familientherapie Frauen Frauenheilkunde Menopause Psychoendokrinologie Psychologie Psychosexualität Psychosomatik Psychosomatische Erkrankung Reproduktion Sexualität psychosomatische Gynäkologie

Editors and affiliations

  • Marianne Springer-Kremser
    • 1
  • Marianne Ringler
    • 1
  • Anselm Eder
    • 2
  1. 1.Universitätsklinik für Tiefenpsychologie und Psychotherapie der Universität WienÖsterreich
  2. 2.Institut für SoziologieUniversität WienÖsterreich

Bibliographic information