Advertisement

Das elektromagnetische Feld

Theorie und grundlegende Anwendungen

  • Hellmut Hofmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Hellmut Hofmann
    Pages 1-137
  3. Hellmut Hofmann
    Pages 138-221
  4. Hellmut Hofmann
    Pages 222-376
  5. Hellmut Hofmann
    Pages 377-511
  6. Back Matter
    Pages 512-518

About this book

Introduction

Die Elektrodynamik stellt für alle Elektrotechniker und für einen Groß­ teil der Physiker die Basis für ihre berufliche Fachausbildung dar. Darüber hinaus wird dieses Gebiet der Physik aber auch von Wissenschaftlern an­ derer Fachrichtungen wegen der Klarheit, ja der geradezu ästhetischen Gestalt seiner mathematischen Formulierung, die im besonderen Maße J. CI. Maxwell zu danken ist, geschätzt. Von vielen Autoritäten wird heute behauptet, daß die klassische Theorie des elektromagnetischen Feldes in dem Jahrhundert, das seit Maxwells historischem Werk verstrichen ist, zu einem wissenschaftlich abgeschlossenen Gebiet geworden ist, das keine Problematik mehr birgt. Bei genauerem Studium der Literatur erweist es sich jedoch, daß dieser Ansicht nicht beigepflichtet werden kann; so gibt es zum Beispiel auf dem Gebiete des Kraftangriffes des Feldes an der Ma­ terie und bei den damit zusammenhängenden Fragen der Energie und des I mpulses eine ganze Reihe offener Probleme, wobei der Verfasser hofft, ei n ige Beiträge zu deren Klärung gel iefert zu haben. Interessanterweise finden sich auch schon bei den Definitionen der so wichtigen, das Verhal­ ten der Materie beschreibenden Vektoren der elektrischen und der magne­ tischen Polarisation bzw. der Magnetisierung divergierende Ansichten, und es hat sogar eine nicht sachgerechte Festlegung für den magnetischen Polarisationsvektor J als "innere I nduktion der Materie Bi" in der inter­ nationalen Normung Eingang gefunden; in ähnlicher Weise wird auch oft­ mals die elektrische Polarisation P fälschlich als "zusätzliche elektrische Verschiebung der Materie" definiert.

Keywords

Elektromagnetisches Feld

Authors and affiliations

  • Hellmut Hofmann
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule WienUniversity of Technology ViennaÖsterreich

Bibliographic information