Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Friedrich Kurrent
    Pages 44-61
  3. Wolfgang Meixner
    Pages 102-123
  4. Bettina Schlorhaufer
    Pages 124-137
  5. Bea Fröis
    Pages 186-201
  6. Joachim Moroder
    Pages 202-211
  7. Back Matter
    Pages 327-327

About this book

Introduction

Siegfried Mazagg (1902–1932) war ein Tiroler Architekt, Zeichner und Karikaturist, dessen Werk es noch zu entdecken gilt. Der Zeitgenosse von Clemens Holzmeister, Lois Welzenbacher und Franz Baumann plante Einfamilienhäuser, befasste sich mit dem Thema der "Wohnung für das Existenzminimum", realisierte öffentliche Gebäude und schuf Schlüsselwerke auf dem Gebiet des Tourismusbaues. In diesem Bereich verwirklichte er Projekte, die in Bezug auf die Durchdringung von Architektur und alpiner Landschaft bis heute unübetroffen sind. In Verbindung mit manchen Aufträgen entwarf er auch Innenraumgestaltungen, die vom Mobiliar bis zur Leuchte reichten. Zu seinen wichtigsten Bauten zählen der Umbau des Hotels Alpenhof in Pertisau am Achensee (1929), das Hotel Berghof in Seefeld in Tirol (1929/1930) und der Wiederaufbau des Hotels Mariabrunn in Innsbruck nach einem Brand (1931/1932). Mazagg orientierte sich sowohl am österreichischen Heimatschutz als auch an den neu aufkommenden Strömungen der 1920er-Jahre. Im Unterschied zu vielen anderen Architekten in der Region dürfte er vor allem über die Entwicklungen am Bauhaus gut informiert gewesen sein und konzipierte zum Beispiel Stahlrohrmöbel für Hotelinterieurs. Leider konnte Mazagg seine Anfänge als talentierter "Interpret der frühen Moderne" nicht zu einem reifen, eigenständigen Werk ausformen. Mit erst dreißig Jahren starb er bei einem Autounfall in Innsbruck.

Keywords

Architektur Karikatur Moderne Siegfried Mazagg Tirol Tourismus

Authors and affiliations

  • Bettina Schlorhaufer
    • 1
  • Joachim Moroder
    • 2
  1. 1.Institut für Architekturtheorie und BaugeschichteLeopold-Franzens-Universität InnsbruckÖsterreich
  2. 2.Institut für Gestaltung, Studio 2 Fakultät für ArchitekturLeopold-Franzens-Universität InnsbruckÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1456-8
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2013
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-7091-1455-1
  • Online ISBN 978-3-7091-1456-8
  • About this book