Advertisement

Analysis 3

Integralrechnung im IRn mit Anwendungen

  • Authors
  • Otto Forster

Part of the vieweg studium; Aufbaukurs Mathematik book series (VSAM, volume 52)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Otto Forster
    Pages 12-21
  3. Otto Forster
    Pages 22-35
  4. Otto Forster
    Pages 36-46
  5. Otto Forster
    Pages 46-54
  6. Otto Forster
    Pages 54-66
  7. Otto Forster
    Pages 66-76
  8. Otto Forster
    Pages 77-81
  9. Otto Forster
    Pages 81-89
  10. Otto Forster
    Pages 90-98
  11. Otto Forster
    Pages 98-104
  12. Otto Forster
    Pages 104-119
  13. Otto Forster
    Pages 128-147
  14. Otto Forster
    Pages 148-160
  15. Otto Forster
    Pages 161-174
  16. Otto Forster
    Pages 175-192
  17. Otto Forster
    Pages 192-216
  18. Otto Forster
    Pages 216-233
  19. Otto Forster
    Pages 234-254
  20. Otto Forster
    Pages 255-279
  21. Back Matter
    Pages 280-288

About this book

Introduction

Das vorliegende Buch stellt den dritten Teil eines Analysis-Kurses für Studenten der Mathe­ matik und Physik dar und umfaßt die Integralrechnung im !Rn mit Anwendungen. Die mehrdimensionale Integration ist wahrscheinlich innerhalb der mathematischen Grund­ vorlesungen das unangenehmste Stoffgebiet. Das hat verschiedene Gründe. Einerseits bleibt die Integrationstheorie unbefriedigend, wenn nicht das Lebesguesche Integral eingeführt wird. Dessen Einführung verbraucht aber meist soviel Zeit, daß am Schluß der Vorlesung der Student nicht in der Lage ist, die Oberfläche einer Kugel auszurechnen, ganz zu schwei­ gen von der Kenntnis der Integralsätze. Will man aber andererseits die Integralsätze in ihrer heutigen eleganten Form darstellen, so muß der ganze Differentialformenkalkül auf Mannig­ faltigkeiten eingeführt werden, was wiederum kaum Zeit für die maßtheoretische Seite der Integrationstheorie und für Anwendungen läßt, von denen es vor allem in der klassischen Analysis so viele gibt und die heute immer mehr in Vergessenheit geraten. Für dieses Dilemma konnte auch im vorliegenden Buch keine Ideal-Lösung gefunden wer­ den. Es wurde aber versucht, zu einem vernünftigen Kompromiß zu kommen. Insbesondere wird der ermüdende systematische Aufbau der Theorie immer wieder durch Paragraphen unterbrochen, in denen Beispielmaterial bereitgestellt oder Anwendungen besprochen werden.

Keywords

Integralrechnung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-14081-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1981
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-07252-0
  • Online ISBN 978-3-663-14081-8
  • Buy this book on publisher's site