Advertisement

Handbuch für Kaufleute

  • Editors
  • Lutz Irgel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Der Kaufmann und sein Unternehmen oder Wie man Kaufmann wird

    1. Lutz Irgel
      Pages 1-46
  3. Das Unternehmen und seine Innenorganisation oder Wie ein Unternehmen funktioniert

    1. Ulrich Schmidt-Sudhoff
      Pages 47-62
    2. Jürgen R. Tiedtke
      Pages 63-77
    3. Thomas Kaiser
      Pages 78-125
    4. Lutz Irgel
      Pages 126-130
  4. Das Geld-, Rechnungs- und Steuerwesen oder Wie der Kaufmann rechnen muß

    1. Wolfgang Harmgardt
      Pages 131-181
    2. Rolf Fraling, Wolfgang Fraling
      Pages 182-228
    3. Hans-Dieter Torspecken
      Pages 229-309
    4. Manfred Bornhofen
      Pages 310-387
  5. Einkauf und Lagerhaltung oder Wie der Kaufmann günstig einkauft

    1. Kurt Sonnemann
      Pages 389-409
    2. Kurt Sonnemann
      Pages 410-416
  6. Marketing oder Wie der Kaufmann marktorientiert Gewinn verkauft

    1. Wolfgang Korndörfer
      Pages 417-455
    2. Lutz Irgel
      Pages 456-465
    3. Lutz Irgel
      Pages 466-487
    4. Lutz Irgel
      Pages 488-494
    5. E. O. Lembeck
      Pages 495-510
  7. Rechtsfragen des Unternehmens oder Wie sich der Kaufmann juristisch verhält

    1. Johannes Gode, Hugo Sattler
      Pages 511-524
    2. Sabine Klamroth
      Pages 525-568
  8. Elektronische Datenverarbeitung oder Wie der Kaufmann mit der neuen Technik umgeht

    1. Dietrich Franz, Rüdiger Mattes
      Pages 569-574
    2. Dietrich Franz, Rüdiger Mattes
      Pages 575-611
    3. Dietrich Franz, Rüdiger Mattes
      Pages 612-633
    4. Dietrich Franz, Rüdiger Mattes
      Pages 634-640
  9. Back Matter
    Pages 641-651

About this book

Introduction

Vorwort Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine entsprechende Erkenntnis lOOJahre(z. B. von ISOObis 1900)inAnspruchnahm, wirdheute der gleiche Zuwachs an Wissen und Erkenntnissen in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt vorrangig das kaufmännische Wissen. Hieraus erwächst für den Kaufmann die Notwendigkeit, sein Wissen stets "a jour" zu halten. Die Ausbildung repräsentiert das erforderliche Fundament. Aber damit ist freilich das Haus unserer Erkenntnisse noch keineswegs abgeschlossen. Es bedarf der Erweiterung, der Komplettierung und ... der laufenden ,,Nachbesserung" und Optimalisierung. Der Kaufmann in der Ausbildung und der, der sein Wissen auf den jüngsten Stand zu bringen bemüht ist, aber auch derjenige, der auf spezifische Fragen Antworten wünscht und schließlich der an der Erweiterung seines vielleicht abteilungsgebundenen Wissens Interessierte-sie alle können von diesem Handbuch profitieren. Das ,,Handbuch für Kaufleute" ist damit eine Kombina­ tion von Ausbildungs-und Nachschlagewerk sowohl für den angehenden wie auch für den erfahrenen Kaufmann. Es kam uns hier entscheidend auf die Priorität der Praxis an. Die Autoren - anerkannte Fachleute in ihren Disziplinen - haben das einschlägige Wissen auf dem neuesten Stand zusammengetragen und in allgemein verständlicher Sprache so dargestellt, daß dem Leser ein unmittelbar für die kaufmännische Betätigung verwertbarer Nutzen erwächst.

Keywords

Absatz Datenschutz Einkauf Kalkulation Kommunikation Kostenrechnung Lagerhaltung Marketing Organisation Personal Personalwesen Unternehmensplanung Verkauf Werbung Wettbewerb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-13322-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1991
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-99114-8
  • Online ISBN 978-3-663-13322-3
  • Buy this book on publisher's site