Advertisement

Wir lernen Buchführung

Ein Lehr- und Übungsbuch für den Schul-, Kurs- und Selbstunterricht

  • Authors
  • Reinhold Hardt

Part of the Fachbücher für die Wirtschaft book series (FFDW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-5
  2. Wir lernen die Grundbegriffe der Buchführung und den Kontenzusammenhang kennen

  3. Wir üben an kurzen Geschäftsgängen und lernen immer mehr dazu

    1. Front Matter
      Pages 47-49
    2. Reinhold Hardt
      Pages 51-53
    3. Reinhold Hardt
      Pages 53-55
    4. Reinhold Hardt
      Pages 56-58
    5. Reinhold Hardt
      Pages 58-60
    6. Reinhold Hardt
      Pages 60-61
    7. Reinhold Hardt
      Pages 61-62
    8. Reinhold Hardt
      Pages 62-65
    9. Reinhold Hardt
      Pages 65-67
    10. Reinhold Hardt
      Pages 67-69
    11. Reinhold Hardt
      Pages 72-74
    12. Reinhold Hardt
      Pages 74-76
    13. Reinhold Hardt
      Pages 76-78
    14. Reinhold Hardt
      Pages 81-83
    15. Reinhold Hardt
      Pages 83-86
    16. Reinhold Hardt
      Pages 86-88
    17. Reinhold Hardt
      Pages 89-90
    18. Reinhold Hardt
      Pages 91-93
    19. Reinhold Hardt
      Pages 93-95
    20. Reinhold Hardt
      Pages 95-95
    21. Reinhold Hardt
      Pages 96-99
    22. Reinhold Hardt
      Pages 99-100
    23. Reinhold Hardt
      Pages 100-103
    24. Reinhold Hardt
      Pages 106-112
    25. Reinhold Hardt
      Pages 114-120
    26. Reinhold Hardt
      Pages 120-128
  4. Back Matter
    Pages 136-138

About this book

Introduction

Das Wa,gnis, em weiteres Buchfilhrungslehrbuch den bereits vorhandenen an die Seite zu stellen, ist nur gerechtfertigi, wenn es methodisch Neues und Fortschrittliches bietet, wenn es einen Weg zeigt, nocll. schneller und leichter zum Ziele zu komrnen. Wie bei der Vermittlung in anderen Wissensgebdeten, so kommt es auch bei der BuchfUhrung nicht nur darauf an, daB der L e h end r e selbst den gesamten Stoff beherrscht, sondern vor allem darauf, daB er es versteht, die L ern end en damit v'ertraut zu machen. Auf die pad,agogische ZweckmaBigkeit der Me­ thode, auf die Anschaulichkeit der Darstellung, auf die Weckung von Interesse und Freude an der buchhalterischen Arbeit kommt es an. Eine gute Lehrweise zwingt unmerklich auch diejenigen unter den SchUlern in ihren Baun, die fUr Buchfiihrung zunachst unbegabt er­ scheinen, oder, milltrauisch, einen sehr trockenen Stoff erwarten. Unser Lehr-und Ubungsbuch gibt langjahrige Erfahrungen wieder und beriicksichtigt die Lehrplane an Berufs- und Handelsschulen ebenso sehr wie die Anforderungen bei den Kaufmannsgehilfenpriifungen der Industrie-und Handelskammern, die Unterrichtsweisen in miindlichen und schriftlichen BuchfUhrungskursen ebenso wie die Praxis der buch­ halterischen Tatigkeit. FUr das Selbststudium ist es besonders geeignet. 1m 1. Tell lernen wir die Grundbegriffe der Buchfiihrung und den Kontenzusammenhang kennen. Wer buchhalterische Vorkenntnisse be­ sitzt, kann unter Umstanden sofort mit dem II. Teil beginnen. Am Schlusse jedes neuen Unterrichtsstoffes finden sich nicht nur Ubungs­ aufgaben, sondern es werden jeweils auch - mehr oder weniger aus­ fiihrlich - die Resultate dazu angegeben, damit eine dauernde Selbst­ kontrolle moglich ist.

Keywords

Anforderungen Arbeit Buchführung Darstellung Forderungen Handelskammer Kaufmann Lehrbuch Lernen Stoffe Vermittlung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-12872-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1960
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-12499-3
  • Online ISBN 978-3-663-12872-4
  • Buy this book on publisher's site