Advertisement

Wem dient der Auswärtige Dienst?

Erfahrungen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

  • Editors
  • Christoph Bertram
  • Friedrich Däuble

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Wem dient der Auswärtige Dienst? Vorbemerkung der Herausgeber

    1. Christoph Bertram, Friedrich Däuble
      Pages 7-10
  3. Thesen zur künftigen Rolle und Relevanz des Auswärtigen Dienstes

    1. Christoph Bertram, Friedrich Däuble
      Pages 11-14
  4. Erwartungen der Politik an den Auswärtigen Dienst

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Christian Schmidt
      Pages 17-27
    3. Lorenz Schomerus
      Pages 29-40
    4. Volkmar Köhler
      Pages 41-50
    5. Gerd Walter, Werner Kindsmüller
      Pages 51-57
    6. Horst G. Krenzler
      Pages 59-71
  5. Die Privatwirtschaft und der Auswärtige Dienst

    1. Front Matter
      Pages 73-73
    2. Kurt J. Lauk
      Pages 75-82
    3. Günter Ihlau
      Pages 83-99
  6. Die Gesellschaft und der Auswärtige Dienst

    1. Front Matter
      Pages 101-101
    2. Volkmar Deile
      Pages 103-123
    3. Uwe Optenhögel
      Pages 125-140
    4. Hanns W. Maull
      Pages 141-148
    5. Christian Bode
      Pages 149-161
    6. Werner Adam
      Pages 163-169
  7. Back Matter
    Pages 171-198

About this book

Introduction

In dem Band diskutieren namhafte Autoren aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik über die künftigen Aufgaben und Anforderungen an den deutschen Diplomatischen Dienst. Mit dem grundsätzlichen Wandel der internationalen Politik wandelt sich auch die Stellung der Bundesrepublik in ihr. Der Auswärtige Dienst hat eine wichtige Rolle bei der Meisterung der neuen Anforderungen, auch wenn der Bereich, der offiziell noch vom Auswärtigen Amt zu internationalen Fragen bearbeitet wird, stetig schmaler wird: Durch die europäische Integration, durch die Privatisierung vieler internationaler Beziehungen, durch die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Globalisierung. In diesem Band äußern sich herausragende Fachleute zu der Frage, welche Anforderungen jeweils aus ihrer beruflichen Erfahrung an den deutschen Diplomatischen Dienst künftig zu stellen sind. Ihr Fazit: Der Auswärtige Dienst der Zukunft wird vor allem dann erfolgreich sein, wenn er sich nicht auf den Bereich des Auswärtigen Amtes beschränkt, sondern sich als Personalpool für die verschiedenartigsten internationalen Tätigkeiten der Bundesrepublik im neuen Umfeld versteht.

Keywords

Außenpolitik Diplomatie Globalisierung Internationale Politik Sicherheit Wirtschaftsbeziehungen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11828-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3651-3
  • Online ISBN 978-3-663-11828-2
  • Buy this book on publisher's site