Macrocosmos in Microcosmo

Die Welt in der Stube. Zur Geschichte des Sammelns 1450 bis 1800

Editors:

ISBN: 978-3-663-10699-9 (Print) 978-3-663-10698-2 (Online)

Table of contents (41 chapters)

previous Page of 3
  1. Front Matter

    Pages 1-17

  2. Annäherungen

    1. Front Matter

      Pages 19-19

    2. No Access

      Chapter

      Pages 21-33

      Das Sammeln der Erkenntnis

    3. No Access

      Chapter

      Pages 35-59

      Neugierde als Empfindung und Epistemologie in der frühmodernen Wissenschaft

    4. No Access

      Chapter

      Pages 61-106

      Die besonderen Eigenschaften der „Kunstkammer”

    5. No Access

      Chapter

      Pages 107-126

      Sammlungen — eine historische Typologie

  3. Die Zeit von 1450–1630

    1. Front Matter

      Pages 127-127

    2. No Access

      Chapter

      Pages 129-168

      Das Sammeln und die ars memoriae

    3. No Access

      Chapter

      Pages 169-189

      Die Sammlung — Nutzbarmachung und Funktion

    4. No Access

      Chapter

      Pages 191-207

      Die Zeit vor dem Laboratorium: Die Museen und der Bereich der Wissenschaft 1550–1750

    5. No Access

      Chapter

      Pages 209-241

      Die Medici: Ikonographische Propädeutik zu einer fürstlichen Sammlung

    6. Papers

      1. No Access

        Chapter

        Pages 243-263

        Kunstkammern der Spätrenaissance zwischen Kuriosität und Wissenschaft

      2. No Access

        Chapter

        Pages 265-281

        Ulisse Aldrovandi als Sammler: Das Sammeln als Gelehrsamkeit oder als Methode wissenschaftlichen Forschens?

      3. No Access

        Chapter

        Pages 283-299

        Zoologische Klebebände als erste faunistische Sammlungen

      4. No Access

        Chapter

        Pages 301-322

        Peiresc — Wissenschaftlicher Betrieb in einem Raritäten-Kabinett

      5. No Access

        Chapter

        Pages 323-337

        Das Grüne Kabinett im Schloß Rosenborg — Schatzkammer oder Raritäten-Kabinett?

      6. No Access

        Chapter

        Pages 339-348

        Eine private fürstliche Kunstkammer: Rosenborg 1718/Gottorf 1694

      7. No Access

        Chapter

        Pages 349-370

        Strukturelle Eigenschaften und Modelle in der moralischen Enzyklopädie des Tommaso Garzoni (1549–1589)

      8. No Access

        Chapter

        Pages 371-396

        Zur Typologie medizinischer Sammlungen im 17. und 18. Jahrhundert

      9. No Access

        Chapter

        Pages 397-416

        Die Sammlung des Kardinal Alessandro Farnese (1520–1589) als Stellvertreterin für das antike Rom

      10. No Access

        Chapter

        Pages 417-436

        Zur Stellung des sakralen Bildes in der neuzeitlichen Kunstsammlung. Die „Blumenkranzmadonna“ in den „Cabinets d’Amateurs”

  4. Die Zeit von 1630 bis 1750

    1. Front Matter

      Pages 437-437

    2. No Access

      Chapter

      Pages 439-451

      Die Welt als Maschine Zur Genese des neuzeitlichen Naturbegriffs

    3. No Access

      Chapter

      Pages 453-474

      Apotheker als Sammler

previous Page of 3