Advertisement

Auswärtiges Amt

Diplomatie als Beruf

  • Editors
  • Enrico Brandt
  • Christian Buck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Christian Buck
    Pages 11-28
  3. Heiner Horsten, Karsten D. Voigt, Enrico Brandt, Stefan Biedermann
    Pages 29-56
  4. Pascal Hector, Roland Schäfer, Georg Witschel, Antje Leendertse, Gerd Westdickenberg, Michael Schaefer
    Pages 57-106
  5. Thomas Bagger, Klaus Scharioth, Heinrich Wilhelm Beuth, Matthias Höpfner, Andreas Michaelis, Peter Linder
    Pages 107-155
  6. Wolfgang Ischinger, Harald Seibel, Arvid Enders, Christoph Hallier, Georg Schmidt
    Pages 157-193
  7. Veit Nehmiz, Peter-Christian Haucke, Jürgen Scheller, Eberhard Schanze
    Pages 195-221
  8. Peter Schönberg, Petra Sigmund, Ralf Horlemann, Christoph Israng
    Pages 223-249
  9. Roland Kliesow, Volker Dreike, Heidi Friedrich, Dieter Reinl, Angelika Viets, Christian Buck
    Pages 251-294
  10. Hubertus von Morr, Ralph Holzhauer, Uwe Menrath, Nora Weber, Ulrike Seibel, Gunther von Laer
    Pages 295-331
  11. Raymond Saner, Karl Th. Paschke, Steffen Rudolph, Michael Koch
    Pages 333-363
  12. Back Matter
    Pages 365-408

About this book

Introduction

Enrico BrandtlChristian Buck Dieses Buch handelt nicht von deutscher Außenpolitik, sondern vom Beruf des Beamten im Auswärtigen Dienst. Was tut ein Kulturreferent an einer deutschen Botschaft? Welchen Alltag hat der Mitarbeiter im Krisemeaktions­ zentrum? Und der Leiter der Auslandsvertretung auf Mallorca: Arbeitet man da überhaupt? Der Botschafter: Sitzt er in einem irdischen Olymp, gibt hilfe­ suchenden Regierungen weise Ratschläge und bewältigt selbst die ärgste Kri­ se, wenn links und rechts die Granaten einschlagen, mit guten Manieren, ei­ nem kühlen, leicht ergrauten Kopf und britischem Humor? (Nein, leider. ) Wie funktioniert ein Bundesministerium mit 7. 000 Mitarbeitern, einer Zen­ trale und über 200 Auslandsvertretungen? Kurz: Wie wird Außenpolitik pro­ duziert? Oder: Was erwartet die Bewerberin (und ihre Familie), falls sie das Auswahlverfahren besteht? Die Herausgeber hatten, als sie sich selbst für eine Tätigkeit im Auswär­ tigen Dienst interessierten, keine Antwort auf diese Fragen gefunden. Diese Lücke soll mit dem vorliegenden Buch geschlossen werden. Es ist keine Werbebroschüre, denn die gibt es ja schon. Auf rund vierhundert Seiten wer­ den die Aufgaben und Tätigkeiten der deutschen Diplomaten im mittleren, gehobenen und höheren Dienst - den vom Auswärtigen Amt ausgebildeten Laufbahnen - von Insidern beschrieben. Im Anhang sind die beruflichen Sta­ tionen der Autoren als Beispiel für mögliche Lebensläufe im Auswärtigen Dienst skizziert. Ein besonderer Abschnitt ist der Bewerbung, der Auswahl und der Ausbildung gewidmet. Die Beiträge zeigen, welche Vielfalt die Tätigkeit im Auswärtigen Dienst aufweist. Darin liegt einer der großen Reize.

Keywords

Arbeit Ausbildung Auswärtigen Amt Auswärtiges Amt Außenpolitik Beruf Beziehung Lehrer Nation Organisation Presse Struktur Studenten Werbung Zukunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09326-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-09327-5
  • Online ISBN 978-3-663-09326-8
  • Buy this book on publisher's site