Sanierungsplanung

Eine Darstellung innerhalb und außerhalb des Insolvenzrechts

  • Authors
  • Matthias A. Vogt

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Matthias A. Vogt
    Pages 1-4
  3. Matthias A. Vogt
    Pages 5-64
  4. Matthias A. Vogt
    Pages 218-230
  5. Matthias A. Vogt
    Pages 247-249
  6. Back Matter
    Pages 251-300

About this book

Introduction

Mit Einführung des neuen deutschen Insolvenzrechts können Sanierungspläne sowohl außerhalb als auch im Rahmen eines gerichtlichen Insolvenzverfahrens erstellt, verhandelt und durchgesetzt werden. Dabei lehnt sich das neue Insolvenzrecht an das US-amerikanische Chapter 11-Verfahren an. Matthias A. Vogt zeigt, dass Sanierungspläne stets drei Teilbereiche enthalten. Der erste Teil ist der leistungs- und finanzwirtschaftliche Fortführungsplan. Der zweite Teil besteht in der Neuverteilung der Rechte an den Vermögensgegenständen und Cash-flows der Unternehmung an ihre Interessengruppen. Der dritte, verbindende Teil eines Sanierungsplans besteht in einer sowohl fortführungs- als auch liquidationsorientierten Unternehmungsbewertung. Der Autor nimmt einen Vergleich zwischen dem US-amerikanischen und dem deutschen Insolvenzrecht vor und zeigt typische Investitionsstrategien im Rahmen von Unternehmungssanierungen auf.

Keywords

Anreizsystem Insolvenz Insolvenzordnung Insolvenzrecht Investition Investitionsstrategie Sanierung Unternehmensbewertung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08935-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7002-0
  • Online ISBN 978-3-663-08935-3
  • About this book