Ökologieorientierte Strategische Beschaffungsbeziehungen

  • Authors
  • Wolfgang Eckert

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Strategisches Management der Beschaffung

  3. Ökologische Dimension und strategische Beschaffung

  4. Neue Institutionenökonomie und ökologieorientierte strategische Beschaffungsbeziehungen

  5. Fallstudien zu ökologieorientierten strategischen Beschaffungsbeziehungen in der Industrie

    1. Wolfgang Eckert
      Pages 200-212
    2. Wolfgang Eckert
      Pages 213-221
    3. Wolfgang Eckert
      Pages 222-223
  6. Schlußbetrachtungen

    1. Wolfgang Eckert
      Pages 225-227
  7. Back Matter
    Pages 229-271

About this book

Introduction

Innovationszwang trotz permanenter Verschärfung des Kostendrucks sowie die zunehmende Bedeutung der Ökologie bilden Rahmenbedingungen des Wettbewerbs. Die zur Lösung dieses Spannungsfeldes entwickelten Ansätze und ihre Durchsetzung bestimmen die Wettbewerbsposition. Wolfgang Eckert erarbeitet systematisch die Möglichkeiten der "Grundfunktion Beschaffung", um Wettbewerbsvorteile zu erzielen, und entwickelt dabei das Konzept ökologieorientierter Beschaffungsbeziehungen. Um die Lieferantenpotentiale zu erschließen, müssen besondere Interessenkonflikte überwunden werden. Lösungsansätze aus der Neuen Institutionenökonomie kommen hierbei zur Anwendung. Abschließend werden die theoretischen Ergebnisse in Fallstudien bei zwei international operierenden Großunternehmen einem Praxistest unterzogen.

Keywords

Beschaffung Management strategisches Management Ökologie Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08799-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6347-3
  • Online ISBN 978-3-663-08799-1
  • About this book