Kurspolitik von Aktienhändlern

Ein Finanzmarktmodell mit unvollständiger Information

  • Authors
  • Michael Kaul

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Michael Kaul
    Pages 1-3
  3. Michael Kaul
    Pages 5-68
  4. Michael Kaul
    Pages 69-176
  5. Michael Kaul
    Pages 177-213
  6. Michael Kaul
    Pages 215-266
  7. Michael Kaul
    Pages 267-269
  8. Back Matter
    Pages 271-287

About this book

Introduction

Eine Gemeinsamkeit des Neuen Marktes, des Marktsegments SMAX und des NASDAQ Stock Market ist der Wettbewerb zwischen den von Marktmachern gestellten Kursen und den von Anlegern limitierten Orders. Durch diesen Wettbewerb soll die Liquidität in den gehandelten Aktien erhöht und so den Wünschen vieler Anleger nach schnellen Handelsmöglichkeiten entsprochen werden. Wie bestimmen Marktmacher und Anleger, die limitierte Orders erteilen, die Kurse, zu denen sie Liquidität anbieten? Welchen Einfluss haben Unsicherheit über den Aktienwert und Wettbewerb auf die Kursstellung? Beeinflussen Kosten der Orderausführung die Bereitschaft, Liquidität anzubieten?

Michael Kaul entwickelt ein nichtkooperatives Auktionsmodell mit Gemeinwert, in dessen Rahmen er die aufgeworfenen Fragen analysiert.

Keywords

Aktien Börse Deregulierung Liquidität Mikroökonomie Transaktionskosten Wertpapier

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08687-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7375-5
  • Online ISBN 978-3-663-08687-1
  • About this book