Börsengang deutscher Unternehmen in den USA

Betrachtung aus kapitalmarkttheoretischer und strategischer Sicht

  • Authors
  • Thomas Toepfer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Thomas Toepfer
    Pages 1-6
  3. Thomas Toepfer
    Pages 7-27
  4. Thomas Toepfer
    Pages 72-204
  5. Back Matter
    Pages 302-332

About this book

Introduction

Im Rahmen der fortschreitenden Globalisierung der internationalen Finanz- und Kapitalmärkte lassen deutsche Unternehmen immer häufiger ihre Aktien zusätzlich zum Heimatmarkt auch an einer US-amerikanischen Börse notieren. Als Basis für die Gesamtbewertung eines solchen Schrittes analysiert Thomas Toepfer die Ziele, Kosten und langfristigen Folgen eines Börsengangs in den USA für deutsche Unternehmen. Der Autor führt eine empirische Untersuchung der bereits in den USA notierten deutschen Unternehmen durch und kommt zu dem Ergebnis, dass deutsche Unternehmen durch den Börsengang in den USA eine Kapitalkostensenkung realisieren können. Dem gegenübergestellt werden insbesondere Kosten durch erhöhte Informationsanforderungen sowie langfristige Einflüsse auf die Corporate Governance, potentielle Haftungsrisiken und interne Steuerungsmechanismen der Unternehmen.

Keywords

Bewertung Börse Börsengang Finanzierung Kapitalmarkt Rechnungslegung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08298-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7059-4
  • Online ISBN 978-3-663-08298-9
  • About this book