Rechnerische Fundierung der Preisfindung

Eine Konzeption für vorhandene Gemeinschaftspositionen

  • Authors
  • Horst Moog

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Einführung

    1. Horst Moog
      Pages 1-14
  3. Wege rechnungsgestützter Entscheidungsprozesse zwischen Planungs- und Rechenökonomie

  4. Real-, planungs- und rechenökonomische Grundlagen der Preisrechnungen für generelle Angebotspreisentscheidungen

  5. Preisrechnungen für generelle Angebotspreisentscheidungen und das Problem der sequentiellen Rationalität

  6. Back Matter
    Pages 275-301

About this book

Introduction

In der Preiskalkulation auf Vollkostenbasis werden für die Inanspruchnahme vorhandener Gemeinschaftspositionen nicht mehr beeinflussbare Gemeinauszahlungen nicht nur verrechnet, sondern auch auf mehrere Kalkulationsobjekte aufgeschlüsselt. Diese in der Praxis weit verbreitete Vorgehensweise wird von der Betriebswirtschaftslehre gestützt auf mathematische Entscheidungsmodelle kritisiert. Allerdings setzt die mathematische Preisoptimierung stark vereinfachte Modellprämissen voraus, während praktische Preisentscheidungsprobleme in komplexe Wirkungsnetze eingebunden sind. Horst Moog analysiert diese Wirkungszusammenhänge und begründet die Vorgehensweise der Praxis mit Argumenten aus der deskriptiven und präskriptiven Entscheidungstheorie, dem Marketing, dem Rechnungswesen und der Unternehmensplanung. Dabei zeigt die rechnerische Fundierung der Preisfindung, dass die Orientierung an pagatorischen Vollkosten kurzfristige Entscheidungen auf langfristige Absatz- und Produktionspläne hin ausrichtet.

Keywords

Entscheidungstheorie Investition Marketing Rechnungswesen Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08230-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6875-1
  • Online ISBN 978-3-663-08230-9
  • About this book