Advertisement

Bestimmung der Strahlungseigenschaften von festen Körpern im Bereich der Temperaturstrahlung und Entwicklung eines vollständig diffus reflektierenden Vergleichsnormals

  • Wolfgang Stammen

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1297)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Wolfgang Stammen
    Pages 7-9
  3. Wolfgang Stammen
    Pages 28-34
  4. Wolfgang Stammen
    Pages 35-35
  5. Wolfgang Stammen
    Pages 37-38
  6. Back Matter
    Pages 55-59

About this book

Introduction

Unter Temperaturstrahlung versteht man jene elektromagnetische Strahlung, bei der die Anregung durch Wärmebewegung, die die Materienbausteine infolge ihrer Temperatur ausführen, erfolgt. Die Ermittlung der von einem Körper in einem bestimmten Zeitraum emittierten oder absorbierten Strahlungsleistung erfordert die Kenntnis der Temperatur und der Strahlungseigenschaften der am Strahlungsaustausch beteiligten Körper. Die Strahlungs eigenschaften eines Körpers werden von seiner chemischen Zu­ sammensetzung, von seiner Oberflächenbeschaffenheit, von seinem Aggregat­ zustand, um nur die wichtigsten zu nennen, in komplizierter Weise beeinflußt. Das Kirchhoffsche Gesetz gestattet es nun durch die Einführung der im Gesetz selbst definierten Absorptions- und Emissionsvermögen, die Strahlung eines beliebigen Körpers trotz der oben aufgezählten verschiedenen Einflußgrößen auf die Strahlung des sogenannten schwarzen Körpers zurückzuführen. Der durch KIRCHHOFF eingeführte Begriff des »schwarzen Körpers« war zunächst eine Abstraktion. Später gelang jedoch auch der experimentelle Nachweis, daß im Innern eines Hohlraumes mit einer relativ kleinen Öffnung, dessen Wände die gleiche Temperatur besitzen, eine Strahlung herrscht und aus der Öffnung aus­ tritt, die der eines abstrakten schwarzen Körpers der gleichen Temperatur ent­ spricht. Ein schwarzer Körper ist dadurch charakterisiert, daß alle auf ihn fallende Strahlung in Wärme umgewandelt wird. In seiner ursprünglichen Form lautet das Kirchhoffsche Gesetz: Der Quotient »Die in der Zeiteinheit von der Oberflächeneinheit eines Körpers senkrecht zu ihr auf dem Wellenband ß). .

Keywords

Entwicklung Fassung Messergebnis Normal Strahlung Temperatur Vergleich

Authors and affiliations

  • Wolfgang Stammen
    • 1
  1. 1.Elektrowärme-Institut Essen e. V.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-07136-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1964
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-06223-3
  • Online ISBN 978-3-663-07136-5
  • Buy this book on publisher's site