Skip to main content

Popularität – Lied und Lyrik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

  • Book
  • © 2022

Overview

  • Interdisziplinäre Untersuchungen und Definitionen des Phänomens Popularität: literatur-, sprach- und musikwissenschaftliche sowie theologische Beiträge
  • Epochenübergreifende Perspektive: Mit dem 16. bis 19. Jahrhundert steht ein für die Popularität bislang nur teilweise beachteter Zeitraum im Zentrum
  • Komplementäre Aspekte: Produktion, Medialität und Rezeption

Part of the book series: Studien zu Musik und Gender (SMG)

  • 6340 Accesses

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this book

eBook USD 59.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book USD 74.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Other ways to access

Licence this eBook for your library

Institutional subscriptions

About this book

Was bedeutet Popularität in Bezug auf Lied und Lyrik? Welche Rolle spielen dafür deren Produktion, Medialität und Rezeption? Der vorliegende Band legt den Schwerpunkt auf Musik, Poesie und ihr Zusammenspiel in dem epochenübergreifenden Zeitraum vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Illustriert werden die entsprechenden produktionsästhetischen Voraussetzungen, medialen Aspekte und rezeptionsgeschichtlichen Zusammenhänge, um der Frage nachzugehen, welche Komponenten ein Lied oder ein Gedicht haben muss, damit es als populär charakterisiert werden kann. 

Zwölf Beiträge untersuchen und definieren das Phänomen Popularität aus literatur-, sprach-, musikwissenschaftlicher und theologischer Perspektive und dienen als Diskussionsgrundlage für eine kulturwissenschaftliche Erforschung von Popularität.

Similar content being viewed by others

Keywords

Table of contents (16 chapters)

Editors and Affiliations

  • Institut für deutsche Sprache und Literatur, Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg, Deutschland

    Hannah Berner

  • Universitätsbibliothek, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel, Deutschland

    Frédérique Renno

  • UWC Robert Bosch College, Freiburg, Deutschland

    Sarah Ruppe

About the editors

Hannah Berner wurde 2019 mit einer Dissertation zum Thema „Inszenierte Volkstümlichkeit in Balladen von 1800 bis 1850“ an der Universität Genf (CH) promoviert. Seit 2019 lehrt sie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (DE) im Bereich Deutschdidaktik.
 
Frédérique Renno wurde 2020 mit der Dissertation „Zum Wandel der deutschsprachigen weltlichen Liedkultur um 1600“ an der Universität Freiburg (DE) promoviert. Seit 2020 absolviert sie ein Bibliotheksreferendariat an der Universitätsbibliothek in Kiel.
 
Sarah Ruppe hat 2017 an der Universität Freiburg (DE) zu volksaufklärerischen Schriften zur Landschaftsästhetik und Politik der Schweiz um 1800 promoviert. Seit 2019 lehrt sie am UWC Robert Bosch College in Freiburg (DE).

Bibliographic Information

  • Book Title: Popularität – Lied und Lyrik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

  • Editors: Hannah Berner, Frédérique Renno, Sarah Ruppe

  • Series Title: Studien zu Musik und Gender

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-62573-6

  • Publisher: J.B. Metzler Berlin, Heidelberg

  • eBook Packages: J.B. Metzler Humanities (German Language)

  • Copyright Information: Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature 2022

  • Softcover ISBN: 978-3-662-62572-9Published: 02 July 2022

  • eBook ISBN: 978-3-662-62573-6Published: 01 July 2022

  • Series ISSN: 2662-2505

  • Series E-ISSN: 2662-2513

  • Edition Number: 1

  • Number of Pages: X, 286

  • Number of Illustrations: 26 b/w illustrations

  • Topics: Poetry and Poetics, Music

Publish with us