Advertisement

Mein Bruder Sisyphos, mein Freund der Minotauros

Archetypen der griechischen Mythologie psychologisch erzählt

  • Andreas Marneros

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Andreas Marneros
    Pages 1-5
  3. Mein Bruder Sisyphos, mein Schöpfer Prometheus

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Andreas Marneros
      Pages 9-15
    3. Andreas Marneros
      Pages 17-24
    4. Andreas Marneros
      Pages 25-34
    5. Andreas Marneros
      Pages 67-72
    6. Andreas Marneros
      Pages 85-90
    7. Andreas Marneros
      Pages 111-115
    8. Andreas Marneros
      Pages 123-127
    9. Andreas Marneros
      Pages 129-134
    10. Andreas Marneros
      Pages 135-146
    11. Andreas Marneros
      Pages 147-150
    12. Andreas Marneros
      Pages 151-158
    13. Andreas Marneros
      Pages 173-190
    14. Andreas Marneros
      Pages 205-210
  4. Mein Freund der Minotauros, der Opfertäter

    1. Front Matter
      Pages 211-212
    2. Andreas Marneros
      Pages 213-224
    3. Andreas Marneros
      Pages 225-237
    4. Andreas Marneros
      Pages 239-245
    5. Andreas Marneros
      Pages 247-253
    6. Andreas Marneros
      Pages 255-264
    7. Andreas Marneros
      Pages 265-269
    8. Andreas Marneros
      Pages 271-290
    9. Andreas Marneros
      Pages 305-317
    10. Andreas Marneros
      Pages 319-326
  5. Back Matter
    Pages 327-329

About this book

Introduction

Archetypen der griechischen Mythologie – wie Sisyphos, Minotauros, Prometheus, Tantalos, Ödipus, Adonis, Midas oder Kassandra – haben Modell gestanden für verschiedene Konzepte der modernen Psychiatrie, Psychologie, Psychosomatik und Psychoanalyse. Ob Zwänge, Empathie, Habgier, Narzissmus, sexuelle Perversionen u.v.m. – das Psychologische in den Mythen ist Ursprung und integraler Teil der heutigen Psychologie und Psychopathologie. So wie der mythologische Schatz insgesamt ein integraler Bestandteil der humanistischen Bildung ist.

Das Buch folgt damit ganz der Feststellung von Carl Gustav Jung: „Die Mythen sind in erster Linie psychische Manifestationen, welche das Wesen der Seele darstellen.“ Eine Prämisse, die immer mehr an Wichtigkeit und Richtigkeit gewinnt. 

Dieses Buch – geschrieben für Psychiater, Psychologen, Psychosomatiker und Psychoanalytiker, wie auch für Philologen, Kulturwissenschaftler und das interessierte Allgemeinpublikum – führt den Leser anhand zweier mit Empathie geführter monologisierender Dialoge durch das faszinierende mythologisch-psychologische Archetypenarchiv der Menschheit. Hin zum Erkenne-Dich-Selbst!
Der Autor
Prof. Dr. med. Prof. h.c. Dr. h.c. mult. Andreas Marneros ist emeritierter Ordinarius für Psychiatrie und Psychotherapie und Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Keywords

Archetypen Mythologie Mythen Griechische Mythologie Psychoanalyse Sisyphos Minotauros

Authors and affiliations

  • Andreas Marneros
    • 1
  1. 1.BonnGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-55808-9
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Psychology (German Language)
  • Print ISBN 978-3-662-55807-2
  • Online ISBN 978-3-662-55808-9
  • Buy this book on publisher's site