Advertisement

Europäisches Immaterialgüterrecht

Funktionen und Perspektiven

  • Reto M. Hilty
  • Thomas Jaeger
Book

Part of the MPI Studies on Intellectual Property and Competition Law book series (MSIP, volume 26)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXIII
  2. Sophie Luise Bings, Pedro Henrique D. Batista, Alfred Früh, Henning Grosse Ruse-Khan, Vera Haesen, Reto M. Hilty et al.
    Pages 1-58
  3. Klaus D. Beiter, Oliver Fischer, Alfred Früh, Thomas Jaeger, Robert Kordić, Manuela Postl
    Pages 59-144
  4. Arpi Abovyan, Seyavash Amini, Pedro Henrique D. Batista, Michael Dorner, Oliver Fischer, Alfred Früh et al.
    Pages 145-663
  5. Reto M. Hilty, Thomas Jaeger
    Pages 665-703
  6. Reto M. Hilty, Thomas Jaeger
    Pages E1-E1
  7. Back Matter
    Pages 705-767

About this book

Introduction

Das Buch folgt der Ausgangsvermutung, dass die EU nach wie vor keine kohärente Immaterialgüterrechtspolitik verfolgt, sondern über punktuelle, meist anlassbezogene Maßnahmen agiert. Die Schutzrechte erfüllen die ihnen zugedachten Funktionen damit oft nicht. Vor allem entfalten sie nicht ihr volles Potenzial für den Binnenmarkt.
Untersucht wird, inwieweit die Regelungen der einzelnen Schutzrechte in sich selbst, im Verhältnis zu einander sowie zum sie umgebenden Wettbewerbsrecht, aber auch zum nationalen Recht funktionsadäquat sind.
Dieser breit angelegte Gesamtblick auf den Acquis Communautaire erlaubt es aufzuzeigen, wo Handlungsbedarf besteht, wie alternative Regelungen aussehen könnten und welche Mechanismen dafür zur Verfügung stehen.

Keywords

Immaterialgüterrecht Unionsrecht Marktversagen Acquis Communautaire Urheberrecht Binnenmarkt Schutzrechte

Editors and affiliations

  • Reto M. Hilty
    • 1
  • Thomas Jaeger
    • 2
  1. 1.Max-Planck-Institut für Innovation und WettbewerbMünchenGermany
  2. 2.Abteilung für EuroparechtUniversität WienWienAustria

Bibliographic information