Advertisement

Mathematik für Informatiker

Grundlagen und Anwendungen

  • Werner Struckmann
  • Dietmar Wätjen

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 1-38
  3. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 39-74
  4. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 75-100
  5. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 101-155
  6. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 157-215
  7. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 217-265
  8. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 267-281
  9. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 283-317
  10. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 319-353
  11. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 355-423
  12. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 425-499
  13. Werner Struckmann, Dietmar Wätjen
    Pages 501-535
  14. Back Matter
    Pages 537-551

About this book

Introduction

Für ein erfolgreiches Informatikstudium ist ein fundiertes Wissen der Mathematik
unentbehrlich. Dieses Lehrbuch vermittelt in exakter und verständlicher Weise die
nötigen Grundlagen. Ein großer Vorteil des Buches ist, dass die meisten Kapitel
unabhängig voneinander gelesen werden können. Konkrete Beispiele veranschaulichen
die Anwendung der Mathematik in den unterschiedlichen Bereichen der Informatik.
Zuerst behandeln die Autoren die Themen Logik, Mengen, Funktionen und Zahlen.
Sie zeigen dabei ihre Bedeutung für die logische und funktionale Programmierung, die Korrektheit von Algorithmen und für Fragen der Berechenbarkeit.
Ein Abschnitt über die Grundlagen der Algorithmentheorie schließt sich an. Er enthält in kurzer Form die erforderlichen Begriffe aus der Analysis. Ausführlich wird in diesem Teil darauf eingegangen, wie die Komplexität von Algorithmen untersucht werden kann. Es folgt ein Kapitel über Graphentheorie. Diese ist im Zusammenhang mit Datenstrukturen und ihrer Umsetzung in Algorithmen von besonderer Bedeutung.
Gründlich behandeln die Autoren dann Zahlentheorie und Algebra sowie ihre
Anwendungen in der Informatik, etwa in Kryptographie, Codierungstheorie und
Computergraphik.
Anschließend werden die Begriffe und wichtigsten Aussagen der linearen Algebra
prägnant zusammengestellt und auf verschiedene Fragestellungen aus der Informatik
angewandt.
Der nächste Teil widmet sich der Wahrscheinlichkeitstheorie und erläutert sie an
Beispielen aus der Algorithmentheorie und dem Gebiet der Betriebssysteme.
Abschließend werden die Umsetzung von Algorithmen in Programmiersprachen und
weitere Aspekte von Algorithmen und Programmen behandelt.

Dr. Werner Struckmann lehrt und forscht am Institut für Programmierung und Reaktive Systeme der Technischen Universität Braunschweig.
Dr. Dietmar Wätjen, ehem. Professor am Institut für Theoretische Informatik der
Technischen Universität Braunschweig.

Keywords

Algebra Diskrete Mathematik Lineare Algebra Logik Stochastik

Authors and affiliations

  • Werner Struckmann
    • 1
  • Dietmar Wätjen
    • 2
  1. 1.Inst. f. Programmierung u. Reakt. Syst.Technische Universität Braunschweig Inst. f. Programmierung u. Reakt. Syst.BraunschweigGermany
  2. 2.BraunschweigGermany

Bibliographic information