Layoutsynthese elektronischer Schaltungen

Grundlegende Algorithmen für die Entwurfsautomatisierung

  • Jens Lienig

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Jens Lienig
    Pages 1-34
  3. Jens Lienig
    Pages 35-60
  4. Jens Lienig
    Pages 61-87
  5. Jens Lienig
    Pages 89-125
  6. Jens Lienig
    Pages 127-156
  7. Jens Lienig
    Pages 157-183
  8. Jens Lienig
    Pages 185-226
  9. Jens Lienig
    Pages 227-243
  10. Back Matter
    Pages 245-275

About this book

Introduction

Dieses viel gefragte Buch zur Elektronik-Entwicklung liegt nun in korrigierter zweiter Auflage vor. Es stellt verständlich und anschaulich die Wirkungsweisen und die grundlegenden Algorithmen vor, die „unter der Haube“ von CAD-Systemen für den Layoutentwurf bei Schaltkreisen und Leiterplatten ablaufen. Damit vermittelt das Buch die Fähigkeit, sowohl einfache Entwurfsprogramme selbst zu schreiben als auch zu erkennen, wie ein kommerzielles Layout-Entwurfssystem arbeitet. Dem Autor gelingt es dabei, die Brücke zwischen der Welt der Algorithmen, also dem „Innenleben“ von modernen Entwurfssystemen, und deren Anwendung zu schlagen. Zu jedem der wesentlichen Schritte bei der Layoutsynthese erfolgt in übersichtlichen Kapiteln neben einer Problembeschreibung eine Vorstellung der bedeutsamsten Algorithmen, die auch noch heutigen Entwurfswerkzeugen zugrunde liegen. Zahlreiche Beispiele und Aufgaben mit Lösungen dienen der Erhöhung der Anschaulichkeit. Zu jedem Kapitel ist ein umfangreicher Foliensatz über das Internet erhältlich.

Der Inhalt

Einführung in die Entwurfsautomatisierung.- Partitionierung.- Floorplanning.- Platzierung.- Globalverdrahtung.- Feinverdrahtung.- Flächenverdrahtung.- Kompaktierung.

Die Zielgruppen

Das Buch wendet sich an Studenten der Elektrotechnik und Informatik, an Entwicklungsingenieure in der Elektrotechnik, insbesondere der Schaltungs- und Layoutentwicklung, aber auch an Ingenieure und Wissenschaftler anderer Fachgebiete, die Interesse an intelligenten Algorithmen und deren Erstellung haben.

Der Autor

Jens Lienig studierte Elektrotechnik an der TU Dresden und promovierte dort 1991. Danach arbeitete er an der Concordia University in Montréal, Kanada, und der University of Virginia, USA, sowie bei Tanner Research, Inc., Pasadena, USA, an der Entwicklung von Layout-Entwurfswerkzeugen. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit bei der Robert Bosch GmbH nahm er einen Ruf als Professor an die TU Dresden an, wo er u.a. Algorithmen zur Entwurfsautomatisierung lehrt.

Keywords

Algorithmen Automat Automatisierung Bauelement Datenformat Entwurfsautomatisierung Komplexität Layout Leiterplatten Optimierung Schaltkreis Transistor integrierter Schaltkreis

Authors and affiliations

  • Jens Lienig
    • 1
  1. 1.Technische Universität DresdenDresdenGermany

Bibliographic information