Skip to main content
  • Book
  • Open Access
  • © 2016

Corporate Data Quality

Voraussetzung erfolgreicher Geschäftsmodelle

  • Basiert auf 10 Jahren Forschung zum Management der strategischen Ressource Daten

  • Ergebnis des “Competence Center Corporate Data Quality” unter Mitwirkung von mehr als 25 führenden Großunternehmen

  • Vielfach in der Praxis erprobte Konzepte und Methoden

Buying options

Hardcover Book USD 59.99
Price excludes VAT (USA)

Table of contents (4 chapters)

  1. Front Matter

    Pages I-XIX
  2. Datenqualität – eine Managementaufgabe

    • Boris Otto, Hubert Österle
    Pages 1-44Open Access
  3. Fallstudien zur Datenqualität

    • Boris Otto, Hubert Österle
    Pages 45-163Open Access
  4. Methoden und Werkzeuge des Datenqualitätsmanagements

    • Boris Otto, Hubert Österle
    Pages 165-189Open Access
  5. Erfolgsfaktoren und Sofortmaßnahmen

    • Boris Otto, Hubert Österle
    Pages 191-193Open Access
  6. Back Matter

    Pages 195-205

About this book

Daten sind die strategische Ressource des 21. Jahrhunderts. Es findet kein Geschäftsprozess, keine Kommunikation zwischen Geschäftspartnern, keine Wertschöpfung statt, ohne dass die involvierten Personen, Maschinen und IT-Systeme Daten nutzen, erzeugen oder verändern. Trends wie die Digitalisierung, Industrie 4.0 und Social Media tragen ebenfalls dazu bei, dass Datenmanagement zu einer Kernkompetenz für erfolgreiche Unternehmen dieser Zeit geworden ist. Damit Daten ihren ganzen Wert entfalten können, müssen sie stets in angemessener Qualität zur Verfügung stehen. Dies gilt besonders für Stammdaten, die zentralen Geschäftsobjekte eines Unternehmens. Dieses Buch zeigt einen ganzheitlichen Ansatz zum qualitätsbewussten Management von Stammdaten auf und richtet sich damit sowohl an Praktiker als auch an die Wissenschaft. Das „Framework für Stammdatenqualitätsmanagement“ wurde im Rahmen des „Competence Center Corporate Data Quality“ der Universität St. Gallen seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien in zahlreichen praktischen Anwendungen entwickelt und verbessert. Neben den theoretischen Grundlagen räumt das Buch der praktischen Sicht mit 10 Fallstudien großen Raum ein, die erfolgreich durchgeführte Datenqualitätsprojekte praxisnah aufbereiten. Schließlich führt das Buch noch Methoden und Werkzeuge für das Datenqualitätsmanagement auf, die (Stamm-)datenmanager bei Projekten im eigenen betrieblichen Umfeld unterstützen können.

Keywords

  • Best Practice
  • Data Excellence
  • Datenqualität
  • Digitalisierung
  • Stammdatenmanagement

Authors and Affiliations

  • Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund, Germany

    Boris Otto

  • Business Engineering Institute, Universität St. Gallen, St. Gallen, Switzerland

    Hubert Österle

About the authors

Boris Otto

Prof. Dr. Boris Otto ist Inhaber des Audi-Stiftungslehrstuhls Supply Net Order Management an der Technischen Universität Dortmund und Leiter des Data Innovation Lab am Fraunhofer-Innovationszentrum für Logistik und IT. Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre sind Geschäfts- und Logistiknetzwerke, Unternehmensdatenmanagement sowie Enterprise Systems und Electronic Business. Boris Otto studierte in Hamburg Wirtschaftsingenieurwesen, promovierte bei Prof. Hans-Jörg Bullinger an der Universität Stuttgart zum Dr.-Ing. und habilitierte sich an der Universität St. Gallen bei Prof. Hubert Österle. Zu seinen weiteren Stationen in der Forschung zählen das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart sowie die Tuck School of Business am Dartmouth College in New Hampshire in den USA. Erfahrungen in der Praxis sammelte er bei PricewaterhouseCoopers und bei SAP. Boris Otto ist Mitglied des Vorstands der Graduate School of Logistics, Verwaltungsratspräsident der CDQ AG in St. Gallen sowie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des eCl@ss e.V., einem der führenden Artikelklassifikationsstandards.

Hubert Österle

Prof. em. Dr. Hubert Österle war von 1980 bis 2014 Professor für Business Engineering und Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen. Im Jahre 1988 gründete er die Information Management Group und war in deren Geschäftsleitung und Verwaltungsrat tätig. Im Jahre 2006 gründete er das Business Engineering Institute St. Gallen, für das er bis heute als Präsident des Verwaltungsrates wirkt. Sein heutiger Forschungsschwerpunkt ist Life Engineering mit dem Ziel, durch digitale Nachbarschaft die Lebensqualität in Quartieren und Dörfern zu steigern.

Bibliographic Information

Buying options

Hardcover Book USD 59.99
Price excludes VAT (USA)