Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Einleitung

    1. Markus Maurer
      Pages 1-8 Open Access
    2. Walther Wachenfeld, Hermann Winner, Chris Gerdes, Barbara Lenz, M. Maurer, S. A. Beiker et al.
      Pages 9-37 Open Access
  3. Human and Machine

    1. Front Matter
      Pages 53-53
    2. Patrick Lin
      Pages 69-85 Open Access
    3. J. Christian Gerdes, Sarah M. Thornton
      Pages 87-102 Open Access
    4. Ingo Wolf
      Pages 103-125 Open Access
  4. Mobilität

    1. Front Matter
      Pages 147-149
    2. Miranda A. Schreurs, Sibyl D. Steuwer
      Pages 151-173 Open Access
    3. Barbara Lenz, Eva Fraedrich
      Pages 175-195 Open Access
    4. Dirk Heinrichs
      Pages 219-239 Open Access
    5. Hermann Winner, Walther Wachenfeld
      Pages 265-285 Open Access
  5. Verkehr

    1. Front Matter
      Pages 309-311
    2. Bernhard Friedrich
      Pages 331-350 Open Access

About this book

Introduction

Ist das voll automatisierte, autonom fahrende Auto zum Greifen nah? Testfahrzeuge und Zulassungen in den USA erwecken diesen Eindruck, werfen aber gleichzeitig viele neue Fragestellungen auf. Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert? Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen? Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft sowie des Marktes kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden?

Das vorliegende Buch gibt Antworten auf ein breites Spektrum dieser und weiterer Fragen. Expertinnen und Experten aus Deutschland und den USA beschreiben aus ingenieur- und gesellschaftswissenschaftlicher Sicht zentrale Themen im Zusammenhang mit der Automatisierung von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr. Sie zeigen auf, welche „Entscheidungen“ einem autonomen Fahrzeug abverlangt werden beziehungsweise welche „Ethik“ programmiert werden muss. Die Autorinnen und Autoren diskutieren Erwartungen und Bedenken, die die individuelle wie auch die gesellschaftliche Akzeptanz des autonomen Fahrens kennzeichnen. Ein durch autonome Fahrzeuge erhöhtes Sicherheitspotenzial wird den Herausforderungen und Lösungsansätzen, die bei der Absicherung des Sicherheitskonzeptes eine Rolle spielen, gegenübergestellt. Zudem erläutern sie, welche Veränderungsmöglichkeiten und Chancen sich für unsere Mobilität und die Neuorganisation des Verkehrsgeschehens ergeben, nicht zuletzt auch für den Güterverkehr. Das Buch bietet somit eine aktuelle, umfassende und wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema „Autonomes Fahren“.

Keywords

Fahrerassistenz Fahrzeugkonzept Mobilität Product Liability Issues Robotic Mobility-on-Demand Systems Selbstfahrendes Personentransportsystem Sicherheitskonzept Verkehrsmanagement Verkehrssteuerung Verkehrssystem autonome Straßenfahrzeuge autonomer Agent autonomes Fahren gesellschaftliche Akzeptanz neue Mobilitätskonzepte

Editors and affiliations

  • Markus Maurer
    • 1
  • J. Christian Gerdes
    • 2
  • Barbara Lenz
    • 3
  • Hermann Winner
    • 4
  1. 1.TU Braunschweig, Institut für RegelungstechnikDeutschland
  2. 2.Stanford UniversityStanfordUSA
  3. 3.DLR Berlin, Humboldt-Universität zu BerlinDeutschland
  4. 4.Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Bibliographic information