Advertisement

Werkstoffprüfung

Metalle

  • P. Riebensahm
  • P. W. Schmidt

Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 34)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-3
  2. P. Riebensahm, P. W. Schmidt
    Pages 3-52
  3. P. Riebensahm, P. W. Schmidt
    Pages 52-56
  4. P. Riebensahm, P. W. Schmidt
    Pages 56-62
  5. Back Matter
    Pages 65-65

About this book

Introduction

Ist die Kenntnis der Werkstoffe nach Art, Eigenschaften und BetriebsverhaIten die Grundlage allen Schaffens in der Maschinentechnik, so ist die Werkstoffprüfung das unentbehrliche Mittel, die Eigenschaften der Werkstoffe und der Werkstücke zahlenmäßig erfassen zu können. Sie ist zwar durch die technische Entwicklung eine Sonderwissenschaft geworden, sollte aber wenigstens in ihren Grundlagen allen Betriebsfachleuten und Konstrukteuren bekannt sein. Diese Grundkenntnisse zu l vermitteln, ist die Aufgabe auch der neuen, fünften Auflage dieses Werkstattbuches. Bei dem festgelegten Umfang der Werkstattbücher war es nicht möglich, den neu hinzugekommenen Stoff einfach einzufügen. Ihn unterzubringen war nur mög­ lich durch weitgehende Überarbeitung der früheren Fassung unter Weglassung von so manchem nicht mehr wesentlich Erscheinenden und durch den Versuch präzisesten Ausdruckes in Wort. und Bild. Diese Bemühung wurde von den Verfassern gerne aufgewendet, mit einer Hoffnung, in diesem Sinne auch auf die Leser einzuwirken, was ja Hochschullehrern erlaubt sein dürfte. Übersicht Für die Beurteilung der Baustoffe sind im allgemeinen die mechanischen Eigen­ schaften von ausschlaggebender Bedeutung. Ihre Untersuchung steht daher auf dem Gebiet der Werkstoffprüfung im Vordergrund. Von den in der folgenden Auf­ stellung (Tabelle 1) angegebenen vier weiteren Prüfverfahren ist keins von geringerer Bedeutung. Erst die Summe aller irgendwie feststellbarer und prüfbarer Werk­ stoff-Eigenschaften und -Kennzeichnungen ergibt ein erschöpfendes Bild der Ver­ wertbarkeit und Ausnutzbarkeit eines Werkstoffes, ist aber im allgemeinen nicht notwendig.

Keywords

Entwicklung Maschine Verfahren Werkstoff Werkstoffprüfung

Authors and affiliations

  • P. Riebensahm
    • 1
  • P. W. Schmidt
    • 1
  1. 1.Technischen Universität BerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-22614-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-22615-5
  • Online ISBN 978-3-662-22614-8
  • Series Print ISSN 0083-8055
  • Buy this book on publisher's site