Signalübertragung

Grundlagen der digitalen und analogen Nachrichtenübertragungssysteme

  • Hans Dieter Lüke

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Hans Dieter Lüke
    Pages 21-48
  3. Hans Dieter Lüke
    Pages 49-75
  4. Hans Dieter Lüke
    Pages 77-89
  5. Hans Dieter Lüke
    Pages 91-120
  6. Hans Dieter Lüke
    Pages 121-164
  7. Hans Dieter Lüke
    Pages 165-212
  8. Hans Dieter Lüke
    Pages 213-255
  9. Hans Dieter Lüke
    Pages 257-272
  10. Back Matter
    Pages 273-299

About this book

Introduction

Das Buch gibt eine Einführung in die Theorie der Nachrichtenübertragung. Zunächst werden die Analyse determinierter und statistischer Signale sowie die Systemtheorie auf gründliche, gut verständliche Art vorgestellt. Es wird besonderer Wert darauf gelegt, die Methoden der Beschreibung und Verarbeitung zeitdiskreter (digitaler) Signale von vornherein mit einzuarbeiten und die engen Beziehungen zur klassischen Theorie herauszustellen. Auf dieser Grundlage werden dann die Prinzipien der Nachrichtenübertragung über gestörte Kanäle behandelt. Eigenart des Textes ist die Gestaltung des Stoffes mit Hilfe weniger Grundbausteine sowie die Betonung des physikalisch anschaulichen Zeitbereiches. Durch eine große Anzahl von Aufgaben (mit Lösungen) soll zu eigener Arbeit angeregt werden.

Keywords

Informationstechnik Informationstechnik (IT) Nachricht Nachrichtentechnik Nachrichtenübertragung Signal- und Systemtherorie Signaltheorie Signalübertragung Systemtheorie Theorie Theorie der statistische Signalbeschreibung technische Informatik

Authors and affiliations

  • Hans Dieter Lüke
    • 1
  1. 1.Institut für Elektrische NachrichtentechnikRheinisch-Westfälische Technische HochschuleAachenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-22409-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-52177-8
  • Online ISBN 978-3-662-22409-0
  • Series Print ISSN 0937-7433
  • About this book