Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Erster Band Die Produktion

  • Erich Gutenberg

Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-X
  2. Einleitung

    1. Erich Gutenberg
      Pages 1-13
  3. Das System der produktiven Faktoren

    1. Erich Gutenberg
      Pages 14-103
    2. Erich Gutenberg
      Pages 103-196
  4. Der Kombinationsprozeß

    1. Erich Gutenberg
      Pages 197-246
    2. Erich Gutenberg
      Pages 246-331
  5. Determinanten des Betriebstyps

    1. Erich Gutenberg
      Pages 332-364
    2. Erich Gutenberg
      Pages 364-397
  6. Back Matter
    Pages 398-406

About this book

Introduction

Der erste Band dieser Grundlagen enthalt eine DarsteHung betrieb­ lieher Tatbestande und Probleme, die mit dem ProzeB betrieblicher LeistungsersteHung, der "Produktion", zusammenhangen. 1m zweiten Bande werden Fragen erortert, die die Verwertung der betrieblichen Leistungen, der "Absatz " , aufwirft. Die Betriebswirtschaftslehre hat sich des Phanomens der Produktion vornehmlieh iiber die wissenschaftliche Behandlung kostenreehneriseher und betriebsorganisatorischer Fragen bemaehtigt. Naeh wie vor wird die Erortel'ung dieser Probleme ein Hauptanliegen der Betriebswirt­ schaftslehre sein. Nun laBt sieh aber auf der andel'en Seite nicht iibersehen, daB in dem kostenrechnerischen, erfolgsreehnerisehen und organisatorisehen Gefiige Tatbestande, z. B. Arbeitsleistungen, Betriebsmittelnutzungen, Werkstoffe, planungstechnisches und organisatorisehes Detail enthalten sind, die auch unabhangig von diesem reehnerisch-organisatorischen Aspekt betriebswirtschaftlich interessieren. In jeder kosten-oder erfolgs­ l'echnel'ischen Aufgabe, in jeder organisatorischen Losung sind diese Tatbestande als Elemente vorhanden. Sie bilden geradezu das Material kostenrechnerischen oder organisatorischen Bemiihens und in diesem Sinne die Grundlagen betriebswirtschaftlich':ll' Praxis und Forsehung. Es ist die Aufgabe wissenschaftlicher Beschaftigung mit diesen Phano­ menen, ihl' inneres Lineament sichtbar zu machen und ihre Struktur und Ordnung in del' Uniibersehbarkeit des empirisch Gegebenen trans­ parent werden zu lassen. vor aHem die nationalokonomische Die moderne Wirtschaftstheorie, Fors chung , hat nun einen analytischen Apparat entwiekelt, der unsel'e Kenntnis von den wirtschaftlichen V organgen, ihrer Vielgestaltigkeit und ihl'el' Vel'schlungenheit sehr erheblich erweitert hat. Die Sa.tze dieser Theorie enthalten ebenfalls betrie bliche Tatbestande, die aber notwen­ digerweise an Anschaulichkeit verlieren miissen, wenn sie auf einen hohen Grad von Abstraktion gebraeht werden sollen. Vorwort.

Keywords

Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre (BWL) Grundlagen der Betriebswirtschaft Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Produktion Wirtschaft Wirtschaftslehre

Authors and affiliations

  • Erich Gutenberg
    • 1
  1. 1.Universität zu kölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-21965-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-21966-9
  • Online ISBN 978-3-662-21965-2
  • About this book