Die psychosozialen Folgen schwerer Unfälle

  • Ulrich Schnyder

Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie book series (PSYCHIATRIE, volume 98)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Ulrich Schnyder
    Pages 1-11
  3. Ulrich Schnyder
    Pages 139-148
  4. Ulrich Schnyder
    Pages 149-154
  5. Ulrich Schnyder
    Pages 155-194
  6. Ulrich Schnyder
    Pages 195-203

About this book

Introduction

106 schwerverletzte Unfallpatienten wurden über einen Zeitraum von 12 Monaten untersucht. Bei jedem Dritten fanden sich klinisch relevante psychische Symptome. Das Vollbild einer traumatischen Belastungsstörung trat jedoch nur selten auf. Es zeigte sich, daß die Entwicklung posttraumatischer psychischer Störungen kaum von objektiven Verletzungsmerkmalen abhängt, sondern in erster Linie vom subjektiven Erleben des Unfallereignisses und seiner Folgen. Psychosoziale Variablen bestimmen auch zu einem großen Teil die Dauer der unfallbedingten Arbeitsunfähigkeit. Die frühzeitige Identifikation von psychosozialen Risikopatienten sollte durch die Chirurgen erfolen. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrische Dienste können jedoch einen wesentlichen Beitrag zur fachgerechten Behandlung und Rehabilitation schwerverletzter Unfallpatienten leisten. Die Arbeit wurde mit dem Roemer-Preis 1999 des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin ausgezeichnet.

Keywords

Belastungsstörung Konsiliar-und Liaisonpsychiatrie Posttraumatische psychische Störungen Psychiatrie Psychotraumatologie Rehabilitation Unfallchirurgie Unfallpatienten psychische Störung psychosomatische Medizin somatische Medizin

Authors and affiliations

  • Ulrich Schnyder
    • 1
  1. 1.Psychiatrische PoliklinikUniversitätsspital ZürichZürichSchweiz

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-11529-9
  • Copyright Information Steinkopff-Verlag Darmstadt 2000
  • Publisher Name Steinkopff, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-11530-5
  • Online ISBN 978-3-662-11529-9
  • Series Print ISSN 0077-0671
  • About this book