Advertisement

Computergestützte Distribuierung von Informations- und Kommunikationssystemen

  • Gerhard A. Kainz

Part of the Beiträge zur Wirtschaftsinformatik book series (WIRTSCH.INFORM., volume 5)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Gerhard A. Kainz
    Pages 1-15
  3. Gerhard A. Kainz
    Pages 137-193
  4. Gerhard A. Kainz
    Pages 194-223
  5. Gerhard A. Kainz
    Pages 224-225
  6. Back Matter
    Pages 226-241

About this book

Introduction

Durch die Weiterentwicklung der kommunikationstechnischen Infrastruktur ergeben sich neue Freiräume bei der Distribuierung von Informations- und Kommunikationssystemen (IKS). Das Buch stellt ein computergestütztes Entscheidungsmodell zur Bestimmung des optimalen Distribuierungsgrades von IKS vor und dokumentiert die Entwicklung eines Prototyps. Die Diskussion der Rahmenbedingungen baut auf einem kybernetischen Unternehmensmodell auf, das es ermöglicht, die Lebensfähigkeit eines Systems in seiner Umwelt zu untersuchen. Die geforderte Eigenschaft der Rekursivität des Modells führt zu dem Schluß, daß auch das IKS in einem Unternehmen hinsichtlich seiner Lebensfähigkeit beschrieben werden kann. In der Folge wird die Organisation unter einem strukturellen Aspekt untersucht. Dabei wird die Dimension der Distribuierung und das Distribuierungskontinuum beschrieben. Der Prozeß der strategischen Unternehmensplanung, die Ableitung von Informatikprojekten (Projektportfolio) und Informatikzielen und die darin begründeten Einflüsse auf eine Distribuierungsentscheidung bilden den Gegenstand weiterer Untersuchungen. Als dritte Rahmenbedingung wird dann die Bedeutung der Entwicklung von Normen und Standards diskutiert. Dabei steht weniger der technische Aspekt im Vordergrund. Vielmehr werden die Anforderungen untersucht, denen ein IKS genügen muß, wenn der Distributionsgrad nicht von den technischen Möglichkeiten sondern von anderen Faktoren bestimmt wird. Der zweite Teil der Arbeit beinhaltet eine Beschreibung der logischen Struktur des Prototyps, der Entwicklungsumgebung, der zugrundeliegenden Datenstruktur und der Benutzerschnittstelle anhand einer Beispiel-Konsultation.

Keywords

Anforderungen Datenstruktur Informatik Kommunikationssystem Organisation

Authors and affiliations

  • Gerhard A. Kainz
    • 1
  1. 1.Institut für WirtschaftsinformatikUniversität InnsbruckInnsbruckÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-11358-5
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1993
  • Publisher Name Physica, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0664-9
  • Online ISBN 978-3-662-11358-5
  • Series Print ISSN 1431-0872
  • Buy this book on publisher's site