Wundballistik

und ihre ballistischen Grundlagen

  • Beat P. Kneubuehl
  • Karl Sellier

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVI
  2. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 1-2
  3. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 3-52
  4. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 53-81
  5. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 82-152
  6. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 153-258
  7. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 259-336
  8. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 337-368
  9. Beat P. Kneubuehl, Karl Sellier
    Pages 369-398
  10. Back Matter
    Pages 399-528

About this book

Introduction

Die 2. Auflage des vorliegenden Buches enthält eine Reihe von Erweiterung, die auf den Forschungsergebnissen der letzten Jahre beruhen. Neben den physikalischen Grundlagen und der Wundballistik von Gasstrahlen (Jets), wie sie bei Schreckschuß- und Gaswaffen auftreten, kommt ein Kapitel über die Wundballistik der Splitter (wichtig in der Kriegs- und Nofallchirurgie) hinzu.
Die Technik der experimentellen Simulation von Schußverletzungen (unter vollständigem Verzicht auf Tierversuche) ist wesentlich weiter entwickelt worden. So werden nun auch Materialien beschrieben, die das Verhalten von Knochen und Blutgefäßen bei der Enwirkung von Geschossen nachbilden können.
Im Übrigen folgt der Aufbau der 2. Auflage dem der ersten. Nach einer Einführung in die für das Stoffgebiet notwendigen physikalischen Grundlagen, wird ein Überblick über die historische Entwicklung von Waffen und Munition und die Geschichte der Wundballistik gegeben und ein Verbindung zu den völkerrechtlichen Vereinbarungen geschaffen. Der Hauptteil des Buches beschreibt ausführlich und mit zahlreichen Abbildungen das Geschoßverhalten in weichem Gewebe und in Knochen. Anschließend werden in getrennten Kapiteln die Wundballistik der Kurzwaffengeschosse (mit ausführlicher Beschreibung der Wirksamkeitskriterien) und der Langwaffengeschosse dargestellt.
Im Anhang des Buches findet der Leser ein detailliertes Tabellenwerk (Schußtafeln typischer Geschosse, ballistische Werte zahlreicher - auch älterer - Patronenarten, sowie viele sonst schwer zugängliche Daten), ein umfangreiches dreisprachiges (deutsch, englisch, französisch) Glossar fachspezifischer Ausdrücke und ein ausführliches Literaturverzeichnis.

Keywords

Ballistik Knochen Konventionen Schußverletzung Simulation Wundballistik

Authors and affiliations

  • Beat P. Kneubuehl
    • 1
  • Karl Sellier
    • 2
  1. 1.Fachabteilung 26Bundesamt für Waffensysteme und MunitionThunSchweiz
  2. 2.Institut für RechtsmedizinUniversität BonnBonnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-10978-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-10979-3
  • Online ISBN 978-3-662-10978-6
  • About this book