Advertisement

© 2004

Reinraumtechnik

  • Lothar Gail
  • Hans-Peter Hortig

Benefits

  • Fundierte Darstellung der Reinraumtechnik als branchenübergreifende Disziplin

  • Systematische Verknüpfung von Grundlagen und Anwendungen, Anleitung für eigene Problemlösungen

  • Neu in der 2. Auflage: Stand der Reinraum-Regelwerke 2003 und Reinraum-Automation

Book

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 1-18
  3. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 19-34
  4. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 57-84
  5. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 85-102
  6. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 103-131
  7. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 132-170
  8. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 171-219
  9. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 220-278
  10. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 307-318
  11. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 319-356
  12. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 357-382
  13. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 383-403
  14. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 404-426
  15. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 427-466
  16. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 467-496
  17. Lothar Gail, Hans-Peter Hortig
    Pages 514-539

About this book

Introduction

Das in kurzer Zeit zum Standardwerk der Reinraumtechnik avancierte Fachbuch wurde durch neueste Ergebnisse und aktuellste Entwicklungen ergänzt und in der Darstellung der Regelwerke auf den neuesten Stand gebracht. Das Thema der Reinraum-Automation wird erstmals in einem Kapitel eigenständig dargestellt.

Das Fachbuch stellt die Reinraumtechnik mit allen wesentlichen Teilgebieten dar. Das Ziel des Buches ist die systematische Einführung in Teilgebiete sowie in traditionelle und neue Anwendungen. Es richtet sich ebenso an die Nutzer der Reinraumtechnik in allen Bereichen der Forschung und Industrie wie an die Planer reinraumtechnischer Einrichtungen und die Hersteller von Geräten und Ausrüstungen.

Die Herausgeber und das Autorenteam sind der Reinraumtechnik seit Jahren als ausgewiesene Experten verbunden. Fachpublikationen und Ausschusstätigkeiten belegen ihre Einbindung in die weltweite Technologieentwicklung.

Dr. Lothar Gail studierte an der TU München Verfahrenstechnik. Nach seiner Promotion trat er 1973 in die Zentralforschung der Hoechst AG ein und arbeitete auf den Gebieten Reinraum- und Steriltechnik, Pharmazeutische Technologie, Partikelmesstechnik und Reinstmedienversorgung. Er leitet den VDI-Fachausschuss Reinraumtechnik und ist für die Internationale Gesellschaft für Reinraumtechnik (ICCCS) tätig.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Hortig studierte Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen. Nach Forschungstätigkeiten bei der Hoechst AG wurde ihm 1976 die Leitung der Ingenieurwissenschaftlichen Abteilung, dann der Anlagenplanung und schließlich des Zentralen Engineering übertragen. Er ist einer der Gründer des VDI-Fachausschusses Reinraumtechnik und Mitbegründer der Internationalen Gesellschaft für Reinraumtechnik.

Keywords

Biokontamination Chemische Verfahrenstechnik Entsorgung Filtration Hygiene Laminar Flow Messtechnik Reinigung Reinraumtechnik Reinst-Prozesse

Editors and affiliations

  • Lothar Gail
    • 1
  • Hans-Peter Hortig
    • 2
  1. 1.Siemens Axiva GmbH & Co. KGFrankfurt/MainDeutschland
  2. 2.HattersheimDeutschland

About the editors

Dr. Lothar Gail studierte an der TU München Verfahrenstechnik. Nach seiner Promotion trat er 1973 in die Zentralforschung der Hoechst AG ein und arbeitete auf den Gebieten  Reinraum- und Steriltechnik, Pharmazeutische Technologie, Partikelmesstechnik und Reinstmedienversorgung. Er leitet den VDI-Fachausschuss Reinraumtechnik und ist für die Internationale Gesellschaft für Reinraumtechnik (ICCCS) tätig. 1997 wurde ihm der Wallhäußer-Preis verliehen und 1999 die Ehrenmedaille des VDI.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Hortig studierte Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen. Nach Forschungstätigkeiten bei der Hoechst AG wurde ihm 1976 die Leitung der Ingenieurwissenschaftlichen Abteilung, dann der Anlagenplanung und schließlich des Zentralen Engineering übertragen. Er erkannte frühzeitig die Chancen neuer Reinraumkonzepte - insbesondere in der Sterilfertigung der pharmazeutischen Produktion - und realisierte zahlreiche Projekte. Er ist einer der Gründer des VDI-Fachausschusses Reinraumtechnik und Mitbegründer der Internationalen Gesellschaft für Reinraumtechnik. Nach Verleihung des Award der Stiftung Eurocontamination 1971 in Paris wurde er 1975 mit dem Arnold-Eucken-Preis des VDI ausgezeichnet.

Bibliographic information