Advertisement

Pharmakokinetik

Eine Einführung

  • E. Gladtke
  • H. M. von Hattingberg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 1-2
  3. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 3-6
  4. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 7-10
  5. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 11-19
  6. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 20-33
  7. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 34-54
  8. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 55-61
  9. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 62-86
  10. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 87-101
  11. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 102-113
  12. E. Gladtke, H. M. von Hattingberg
    Pages 114-139
  13. Back Matter
    Pages 141-148

About this book

Introduction

Die Herausgeber dieses Büchleins sind bzw. waren meine langjährigen Mitarbeiter und haben sich überwiegend mit der praktischen und ange­ wandten Pharmakokinetik beschäftigt. Aus der gemeinsamen Arbeit ergab sich, daß unsere Arbeitsgruppe immer wieder zu Fortbildungsvor­ trägen und Einführungskursen über das Gebiet der Pharmakokinetik gebeten wurde. Diese Veranstaltungen waren vor allem für jene gedacht, die sich bisher noch nicht mit der Pharmakokinetik beschäftigt hatten, die also wissen wollten, um was es sich bei dieser Materie überhaupt handelt. Beim ersten Hinsehen erscheinen manchem Mediziner und Biologen die Formulierungen und mathematischen Ableitungen, wie sie in einigen diesbezüglichen Arbeiten verwendet werden und wie ich sie in meinen Grundlagen der Pharmakokinetik ausführlich immer wieder bringen mußte, vielleicht zu kompliziert und zu abschreckend. Deshalb begrüße ich es, daß Herr Gladtke und Herr von Hattingberg bewegt werden konnten, den Inhalt dieser Kurse niederzuschreiben. Es soll eine Orientierung und Einführung sein. Sicher werden einige Leser dadurch angeregt, tiefer in jene Materie einzudringen, die ich seinerzeit (1953) Pharmakokinetik genannt habe, ohne zu wissen, daß diese Be­ zeichnung inzwischen weltweite Bedeutung erlangt haben würde. Damit wäre das Büchlein von Nutzen. Ich darf dies den Autoren wünschen. Gießen, Dezember 1972 F.H. DOST V Vorwort Diese Schrift ist als Einführung in die Pharmakokinetik gedacht und darf damit nicht als Lehrbuch, Nachschlagewerk oder erschöpfende Dar­ stellung verstanden werden. Der Vorsteher der Sektion antimikrobielle Chemotherapie der Paul Ehr­ lich-Gesellschaft und Leiter der Abteilung für antimikrobielle Therapie der Universitäts-Kinderklinik München, Herr Professor Dr. med.

Keywords

Chemotherapie Kinetik Pharmakokinetik Pharmakologie

Authors and affiliations

  • E. Gladtke
    • 1
  • H. M. von Hattingberg
    • 2
  1. 1.Universitäts-Kinderklinik KölnKöln 41Deutschland
  2. 2.KinderklinikJustus Liebig-UniversitätGießenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-09272-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-06061-1
  • Online ISBN 978-3-662-09272-9
  • Buy this book on publisher's site