Advertisement

Neuroradiologie auf neuropathologischer Grundlage

  • R. Kautzky
  • K. J. Zülch
  • S. Wende
  • A. Tänzer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 1-22
  3. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 23-48
  4. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 49-179
  5. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 181-273
  6. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 274-274
  7. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 275-303
  8. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 305-311
  9. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 313-316
  10. R. Kautzky, K. J. Zülch, S. Wende, A. Tänzer
    Pages 317-320
  11. Back Matter
    Pages 321-338

About this book

Introduction

Die erste Auflage dieses Buches hat sich einen Platz bei den Ärzten erworben, die das neuroradiologisch gewonnene Bild bei Hirnkrankheiten nicht nur mit seinen Abweichungen erfassen und beschreiben, sondern auch seine Genese verstehen wollten. Diese Form der Darstellung hatte im In-und Ausland viele Freunde gefunden und zahlreiche Schemata sind inzwischen in Lehr-und Hand­ bücher übernommen worden. Jedoch ist die erste Auflage im Laufe der Zeit durch die rasche Weiterentwicklung der Neuroradiologie überholt. Die Verfas­ ser, die noch selbst als Kliniker neuroradiologisch gearbeitet hatten, mußten dieser Entwicklung Rechnung tragen. Es wurden zwei hauptberuflich arbeitende Neuroradiologen zur Erweiterung und Überarbeitung der Themen hinzuge­ beten. Einige Kapitel, wie die Hirnpunktion und der Farbversuch, haben in­ zwischen ihre Bedeutung verloren und wurden fortgelassen. Die Szintigraphie, die Hirndurchblutungsmessung und die in der Entwicklung begriffene Computer­ Tomographie wurden nicht abgehandelt, da sie außerhalb des hier gesteckten Rahmens der neuroradiologischen Diagnostik liegen. Trotz mancher Anregun­ gen wurde auch weiter bewußt auf die Besprechung des Nativbildes von Schädel und Wirbelsäule verzichtet, sie hätten den Rahmen dieser Bearbeitung gesprengt. Andererseits mußte die Myelographie und die neu entstandene radiologische Pathologie der cerebrovaskulären Störungen mitberücksichtigt werden. Die übrigen Kapitel wurden dem heutigen Stand angepaßt. Die Bilder wurden großenteils erneuert. Doch hat sich an der Grundlinie der Darstellung nichts geändert. Das Buch soll auch in seiner vorliegenden Form eine Einführung in die Besonderheiten der neuroradiologischen Diagnostik intrakranialer und spinaler Erkrankungen sein, die die Ergebnisse auch dem Kliniker verständlich machen können.

Keywords

Diagnostik Klinik Neuroradiologie Pathologie Radiologie

Authors and affiliations

  • R. Kautzky
    • 1
  • K. J. Zülch
    • 2
  • S. Wende
    • 3
  • A. Tänzer
    • 1
  1. 1.Neurochirurgische Abteilung der NeurologischenUniversitäts-KlinikHamburg 20Deutschland
  2. 2.Abteilung für Allgemeine NeurologieMax-Planck-Institut für HirnforschungKöln 91Deutschland
  3. 3.Abteilung für Neuroradiologie der NeurochirurgischenUniversitäts-KlinikMainzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-08962-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1976
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-08963-7
  • Online ISBN 978-3-662-08962-0
  • Buy this book on publisher's site