Die Rettungssanitäterprüfung

Fragen · Themen · Aufgaben

  • Rolando Rossi
  • Bodo Gorgaß
  • Friedrich W. Ahnefeld

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Fragen — für die theoretische Prüfung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 3-4
    3. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 5-5
    4. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 6-7
    5. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 8-9
    6. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 10-14
    7. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 15-37
    8. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 38-42
    9. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 43-54
    10. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 55-56
    11. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 57-58
    12. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 59-61
    13. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 62-68
    14. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 69-77
    15. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 78-92
    16. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 93-98
    17. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 99-100
    18. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 101-106
    19. Rolando Rossi, Bodo Gorgaß, Friedrich W. Ahnefeld
      Pages 107-110

About this book

Introduction

Als vor 6 Jahren das Lehrbuch Der Rettungssanitäter im Springer­ Verlag erschien, haben wir im Vorwort darauf hingewiesen, daß die Bearbeitung bzw. Abgrenzung des für erforderlich gehaltenen Lehr­ stoffes besondere Schwierigkeiten bereitete. Da (wie heute noch) das Gesetz über das Berufsbild für den Rettungssanitäter fehlte, konnten wir uns nicht an der zu einem Berufsbild gehörenden Aus­ bildungs- und Prüfungsordnung orientieren. Wir wählten dilmals den einzig möglichen Komprorniß und stellten den Lehrstoff dar, den wir für eine den notfallmedizinischen Erfordernissen entspre­ chende Ausbildung als notwendig erachteten. Dieser sollte nicht nur in der ,,520-Stunden-Ausbildung", sondern auch in der Fortbil­ dung gelehrt werden. Das Buch wurde außerdem so konzipiert, daß es nicht nur als Lehrbuch, sondern auch als Nachschlagewerk Ver­ wendung finden konnte. Inzwischen liegt ein Entwurf für das nach wie vor angestrebte Gesetz zur Ausbildung zum Rettungssanitäter vor. Das Schicksal dieses Entwurfes und damit auch der Zeitpunkt der Realisierung sind nach wie vor völlig offen. Vor allem fehlen noch Festlegungen für die Ausbildungs- und Prüfungsordnung, die ja erst den Umfang des Stoffes, damit aber auch die entscheidenden Tätigkeitsmerk­ male - also die für den Rettungssanitäter zu fordernden Kenntnisse und Fähigkeiten - festschreiben. Die mit dem ,,520-Stunden-Konzept" erreichte fachliche Qualifika­ tion ist in Abhängigkeit von der Güte der Ausbildung, besonders auch der Fortbildung unterschiedlich. Die Prüfung als Kontrolle des erreichten Wissens und der Befähigung für die vorgesehene Tätigkeit wird unterschiedlich gehandhabt.

Keywords

Fortbildung Notfall Notfallmedizin Rettungssanitäter

Authors and affiliations

  • Rolando Rossi
    • 1
  • Bodo Gorgaß
    • 2
  • Friedrich W. Ahnefeld
    • 1
  1. 1.Zentrum für AnaesthesiologieKlinikum der UniversitätUlmDeutschland
  2. 2.Abtl. für Anaesthesie und IntensivmedizinSt. Lukas KlinikSolingen-OhligsDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-06679-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-17248-2
  • Online ISBN 978-3-662-06679-9
  • About this book